Skip to main content

Diebstahl aus Auto – Welche Versicherung zahlt?

Der Diebstahl aus dem Auto: Das passiert schneller, als man denkt. Die Scheibe wird eingeschlagen, und das Smartphone, der Laptop oder die CD-Sammlung sind weg. Welche Versicherung zahlt bei einem solchen Auto-Aufbruch mit Diebstahl?

Versichert in der Kasko-Versicherung sind nach den üblichen Bedingungen neben dem Fahrzeug selbst nur im „Fahrzeug eingebaute, unter Verschluss verwahrte oder am Fahrzeug befestigte Fahrzeugteile“. Fahrzeug-Zubehör wiederum ist nur versichert, wenn es im Straßenverkehr zulässig ist und ausschließlich dem Gebrauch des Fahrzeugs dient.

„Sollte also ein Einbrecher Gefallen am Lenkrad finden, es ausbauen und mitnehmen, wäre das ein Fall für die Kaskoversicherung“, sagt Armin Eckert von der Gothaer Versicherung. Wenn hingegen die Tür aufgebrochen wird und der Laptop vom Beifahrersitz verschwindet, kann der Versicherungsnehmer nichts von der Kaskoversicherung erwarten.

Die Hausrat-Police hilft bei Autoaufbruch

Die Hausratversicherung bietet selbst ohne besondere Vereinbarung zu Diebstahl aus dem Auto unter Umständen Ersatz von der Hausratversicherung. Das Stichwort heißt „Außenversicherung“. Außerhalb des „Versicherungsortes“, also der Wohnung, besteht begrenzter Versicherungsschutz von meist zehn Prozent der Versicherungssumme – und das für alles, was sonst auch versichert ist.

Die Voraussetzungen für einen versicherten Einbruchdiebstahl lauten im Zusammenhang mit Kfz-Aufbruch: Es muss entweder in ein Gebäude eingebrochen oder in einem Gebäude ein Behältnis aufgebrochen werden. Als das „Behältnis“ wertete schon vor vielen Jahren das Oberlandesgericht Hamm das Auto selbst, das „Gebäude“ wiederum könne ein Parkhaus sein, sofern die Zugänge und Zufahrten durch Tore und Türen verschlossen werden können (OLG Hamm, Az. 20 U 109/91).

„Diebstahl aus Auto“: Aufbruch im Parkhaus versichert

Wird ein Auto auf der Straße aufgebrochen oder auf einem frei zugänglichen Hof, greift die „Außenversicherung“ der Hausrat-Police somit nicht – stand das Auto indes in einem gesicherten Parkhaus, sind die Voraussetzungen erfüllt, dass der gestohlene Hausrat ersetzt wird.


Kommentare

Klabund 4. Juli 2012 um 12:24

Da gibts doch auch so einen netten KFZ-Versicherungs-Anbieter speziell für Frauen, der auch für die Handtasche im Auto bezahlt…

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Klabund Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Beliebte Suchen mit Google


autoaufbruch versicherung (31)
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Diebstahl aus Auto – Welche Versicherung zahlt?