Flexi-Rente seit 1. Juli 2017: Trick mit der Mini-Teilrente spart viel Steuern

Der Begriff Flexi-Rente ist den News häufig zu hören, ebenso von Mini-Teilrente mit Steuer-Spareffekt. Was steckt dahinter, was gilt seit 1. Juli 2017 wirklich? Der aktuelle Stand. Flexi-Rente ab 1. Juli 2017 in Kraft Neue Hinzuverdienst-Regeln Mini-Teilrente als Steuer-Sparmodell Flexi-Rente erleichtert freiwillige Zuzahlungen Länger arbeiten und die Rente erhöhen Flexi-Rente tritt 1. Juli 2017 in Kraft Das…

Weiterlesen

Betriebsrente: Kapitalauszahlung kostet mehr Steuer (Portfolio International)

Wer künftig Betriebsrente anspart, kann sich die später nur noch als monatliche Renten auszahlen lassen, nicht aber mehr alles Geld auf einen Schlag. Falls doch, wird auf solche „außerordentlichen Einkünfte“ der volle Steuersatz berechnet. So jedenfalls muss man das Bundesfinanzhof-Urteil vom 20. September 2016 werten, das erst Mitte Januar bekannt wurde. Danach gibt es künftig…

Weiterlesen

Änderungen 2017: Steuern, Rente, Unterhalt und viele andere neue Regelungen

Zum 1. Januar 2017 gibt es so viele Änderungen wie schon lange nicht mehr. Was sich im einzelnen ändert, haben  Arag, NVL, Deutsche Rentenversicherung sowie ich in einem Überblick zusammengestellt. Sehen Sie hier die wichtigsten Änderungen 2017, eine nach der anderen. Pflegestärkungsgesetz regelt die Pflegeversicherung neu Das „Pflegestärkungsgesetz II“ wurde zwar schon Ende 2015 verabschiedet,…

Weiterlesen

DWS-Flexpension-Liquidation: Was tun? Experten helfen

DWS Investments hat mitgeteilt, 16 der 21 Teilfonds des DWS FlexPension zu schließen. Auf diesem Fonds basieren viele fondsgebundene Lebensversicherngen und Rentenversicherungen unterschiedlicher Versicherungsgesellschaften. Die Schließung betrifft rund eine Million Kunden mit einem verwalteten Fondsvolumen von rund 2,4 Milliarden Euro. Im Oktober 2016 haben die Lebensversicherungen ihre Kunden schriftlich über die bevorstehende Liquidation informiert. In…

Weiterlesen

Allianz Riester Rente: BGH-Urteil ermöglicht Nachforderung

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Klauseln der Riester-Rente der Allianz für intransparent und unwirksam erklärt, weil sie Verbraucher, die aus ihren sogenannten Eigenbeiträgen weniger als 40.000 Euro ansparen, benachteiligen (Urteil IV ZR 38/14). Ärmere Riester-Kunden erhalten deswegen weniger Geld als beispielsweise Gutverdiener. Die BGH-Richter gaben einer Klage der Verbraucherzentrale Hamburg und des Bundes der Versicherten (BdV)…

Weiterlesen