Frostschaden: Welche Versicherung zahlt

Erst Frost, dann Frust: Wenn in kalten Tagen platzen, Rohre platzen, ist der Schaden groß. Der ist normalerweise versichert – wenn aber zu wenig geheizt oder kontrolliert wurde, kann die Wohngebäudeversicherung die Regulierung kann oder teilweise verweigern. Hausbesitzer sollten ihre Rechte und Pflichten gegenüber der Versicherung kennen, wenn sie einen Rohrbruch wegen Frost geltend machen…

Weiterlesen

Kredit-Bearbeitungsgebühr: Wie Selbstständige jetzt ganz einfach das Geld zurückbekommen

Hunderttausende Selbstständige und Unternehmen in Deutschland können jetzt von einem neuen Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) profitieren. Wie bei Verbrauchern sind demnach Kredit-Bearbeitungsgebühren unzulässig. Da es teils um erhebliche Beträge geht, erwarten Anwälte aber weiterhin Widerstand der Kreditinstitute. Lesen Sie hier, was Sie bei der Rückforderung der Gebühren für den Kredit beachten sollten. Für Verbraucher, also…

Weiterlesen

Auto abgefackelt: Welche Versicherung dafür aufkommt

Chaoten haben bei den G20-Krawallen von Hamburg schon Dutzende private Autos demoliert und in Brand gesteckt. Erste Frage der Opfer ist dann, wer für einen solchen Schaden am Auto durch Brandstiftung aufkommt.  Die Frage lässt sich im Prinzip leicht beantworten: Wer den Schaden verursacht hat, muss ihn bezahlen. Jedoch lassen sich Täter selten ermitteln (laut…

Weiterlesen

Nach BGH-Urteil: Wann die Kündigung eines Baussparvertrages nun erlaubt ist – und wann nicht

Bausparkassen dürfen kündigen, wenn der Kunde zehn Jahre nach der Zuteilungs­reife seines Bausparertrages noch immer kein Darlehen abge­rufen hat. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Aber dennoch ist nicht jede Kündigung jetzt zulässig. Denn die BGH-Entscheidung zur Bauspar-Kündigung bezieht sich auf eine bestimmte Konstellation, schreibt SPIEGEL Online. Entscheidend sei vor allem: Ist der Vertrag bereits zuteilungsreif?…

Weiterlesen

Bausparkassen: Millionen können so die Gebühren für Bausparvertrag zurückfordern

Die Auszahlungsgebühr bzw. Darlehensgebühr beim Bausparvertrag ist wie eine Kreditbearbeitungsgebühr zu sehen – und wie bei Krediten unzulässig. Das hat jetzt er Bundesgerichtshof (BGH) entschieden (XI ZR 552/15). Millionen Bausparkunden, bei denen ein Darlehen bereits ausgezahlt wurde, können nun die Gebühren von den Bausparkassen zurückfordern. Was greift Verjährung, wo gibt es einen Musterbief?

Weiterlesen