Wegerecht: Über Nachbars Grundstück nach Hause

Wegerecht: Über Nachbars Grundstück nach Hause Wenn ein Grundstücksbesitzer keinen öffentlichen Zugang zu seinem Grundstück hat benötigt er ein Wegerecht über ein fremdes Grundstück. Das führt oft zu Streitigkeiten zwischen den Nachbarn und hat auch Auswirkungen, wenn eines der betroffenen Grundstücke veräußert werden soll. Die ARAG Rechtsschutzversicherung sagt, was es zu beachten gilt. Wegerecht: Geh-…

Weiterlesen

Wie bekomme ich einen kleinen Waffenschein?

In USA wird wieder mal das Waffenrecht diskutiert. Wie ist der Waffenbesitz in Deutschland geregelt? Es muss dabei unterschieden werden zwischen dem kleinen Waffenschein und dem regulären, großen Waffenschein, auch Waffenbesitzkarte genannt. Lesen Sie hier mehr zu den Voraussetzungen, den Kosten und den Strafen bei illegalem Waffenbesitz. Im Waffengesetz (WaffG) werden alle Fragen wie etwa…

Weiterlesen

Neues Bauvertragsrecht 2018: Mehr Pflichten für Bauträger

Privaten Bauherren bringt das neue Jahr mehr Rechtssicherheit beim Bau einer neuen Immobilie. Ab dem 1. Januar 2018 gilt das neue Bauvertragsrecht, das erstmals den „Bauvertrag“ und für Verträge zwischen Bauträgern und Verbrauchern den „Verbraucherbauvertrag“ im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Die neuen Regelungen sehen unter anderem vor, dass der Bauunternehmer dem privaten Bauherren künftig rechtzeitig…

Weiterlesen

Änderungen zum 1. August 2017: Diese neuen Regeln gelten ab sofort

Der 1. August 2017 bringt einige neue Gesetze und Gesetzesänderungen mit sich. Betroffen sind unter anderem Rentner, Erzeuger von Gewerbemüll und Besitzer von Heizöltanks. Die ARAG hat einen kurzen Überblick zusammengestellt. Krankenversicherung der Rentner: Leichter in die KVdR Ab sofort kommen viele Rentnerinnen und Rentner, die für die Erziehung ihrer Kinder zeitweise nicht gearbeitet haben und privat…

Weiterlesen

Hinterbliebenengeld: Das neue „Schmerzensgeld“ für Angehörige

Ob Mord, Totschlag oder Unfall: Jedes Jahr sterben tausende Menschen durch Straftaten, wegen grober Fahrlässigkeit und Gleichgültigkeit. Die Hinterbliebenen sollen künftig beim Tod eines nahe stehenden Menschen eine Entschädigung vom Verantwortlichen verlangen können, ein so genanntes Hinterbliebenengeld.  Die Rechtslage bislang Selbst bei einer fremdverursachten Tötung steht nahen Angehörigen nach ständiger Rechtsprechung nur dann ein Schmerzensgeldanspruch…

Weiterlesen