1. Sparkasse denkt an Strafzinsen von Privat-Sparern: Wie ist das Geld eigentlich zu Hause versichert?

Die Sparkasse Oberhausen schließt die Einführung von Strafzinsen auch für Privatkunden nicht mehr aus, berichtet N-TV.de. Das könnte zum Dammbruch werden, der einen Strafzins für private Sparer auch bei anderen Sparkassen und Banken salonfähig macht. Also besser Bargeld zu Hause wieder im guten alten Sparstrumpf aufbewahren? Möglich ist das – aber ein solches „Homebanking“ kann…

Weiterlesen

Das Ferienhaus als Geldanlage: Das sollten Sie wissen (N-TV)

Bis zu 10 Prozente (Brutto-)Rendite kann eine Ferienimmobilie abwerfen, wenn sie an Urlauber vermietet wird. Das berichtete vor kurzem ein Portal für Ferienvermietungen, basierend auf einer Eigentümer-Befragung. Lohnt sich das Ferienhaus als Geldanlage wirklich, worauf muss man besonders achten? Dazu hat mich heute N-TV-Moderatorin Sibylle Scharr-Machefer im Geldanlage-Check befragt. Das Interview ist hier in der…

Weiterlesen

Top-Dividenden bei Baugenossenschaften (N-TV)

Wohnungsbau-Genossenschaften sind für Geldanleger derzeit ziemlich attraktiv: Denn sie bieten nicht nur günstige Wohnungen ohne Kündigungssorgen, sondern zudem Dividenden-Renditen von bis zu sechs Prozent bei den Genossenschaftseinlagen. Wie Baugenossenschaften funktionieren, wie man eine gute Gesellschaft findet, welche Risiken man beachten sollte – dazu hat mich am Montag N-TV-Moderatorin Astrid Fronja im „Geldanlage-Check“ interviewt. Die Aufzeichnung…

Weiterlesen

Lebensversicherungen: Gewinne mit Aktien verpasst (n-tv.de)

Lebensversicherer hätten gemäß der gesetzlichen Statuten die Möglichkeit, 35 Prozent ihrer Investitionen in sogenanntes Risikokapital anzulegen. In Aktien und Immobilien ist die Branche aber mit nur 2,8 bzw. 3,8 Prozent investiert. Bekanntermaßen konnten Anleger besonders mit diesen beiden Anlageformen in den letzten Jahren punkten. Lese mehr via Reform drückt Rendite: Lebensversicherungen werden unattraktiver – n-tv.de.

Weiterlesen