Hausratversicherung: Die „Obliegenheiten“ nach dem Einbruch

Der Herbst mit dem frühen Einbruch der Dunkelheit ist eine Hochzeit für Einbrecher. Zum Glück sind die meisten Menschen versichert. Damit die Versicherung aber wirklich zahlt, sollten Einbruchsopfer ihre Obliegenheiten kennen.

Einbruchdiebstahl gehört zu den versicherten Risiken einer Hausratversicherung, die in den meisten Haushalten vorhanden ist. Voraussetzung für die Schadenregulierung: es muss sich nachweisbar um einen Einbruch gehandelt haben, Einbruchspuren wie etwa ein zerstörtes Türschloss oder eine eingeschlagene Scheibe müssen vorhanden sein.

Zu den Pflichten im Schadensfall gehört es dann nicht nur, unverzüglich Anzeige bei der Polizei zu erstatten und der Versicherung den Schaden zu melden. Zum Papierkram gehört, dass ebenso unverzüglich ein Verzeichnis der verschwundenen Gegenstände erstellt und der Polizei überlassen wird.

Die Pflichten nach einem Einbruch: Wichtige Unterlagen für die Versicherung

Dabei handelt es sich um eine „Obliegenheit“, also um eine Vertragspflicht des Versicherungskunden. Wird die „Stehlgutliste“ gar nicht oder zu spät eingereicht, so kann der Hausratversicherer die Leistung verweigern oder zumindest anteilig zum Verschulden des Versicherungsnehmers kürzen. Begründet wird das von der Versicherungswirtschaft damit, dass nur mit einer schnell vorliegenden Liste die Polizei zügig nach den Tätern fahnden und die Beute so vielleicht wiederbeschaffen kann.

Vor allem um die Frage, was „unverzüglich“ konkret bedeutet, gibt es immer wieder Streit. Juristen übersetzen „unverzüglich“ mit: ohne schuldhaftes Verzögern. Es kann also durchaus mal länger gedauert haben – es kommt auf das Verschulden an. Wer nach dem Einbruch zum Beispiel als älterer Mensch einen Nervenzusammenbruch erleidet und zwei Wochen lang stationär behandelt wird, dem kann man sicher nicht vorwerfen, sich in dieser Zeit nicht um die „Stehlgutliste“ gekümmert zu haben.

Falls Rechnung fehlt: Bedienungsanleitung hilft als Beleg

Da es auf die persönliche Situation ankommt, gibt es keine feste Frist, innerhalb der das Verzeichnis erstellt werden muss. Der Kunde sollte es so schnell wie möglich einreichen, will er keinen Ärger riskieren. Einen Monat nach dem Einbruchdiebstahl fand das Oberlandesgericht Köln viel zu spät (Az: 9 U 86/01). Selbst wenn nicht gleich alle Kaufbelege gefunden werden, so könnten zumindest Unterlagen wie etwa Bedienungsanleitungen vorgelegt sowie Hersteller- und Typenbezeichnungen genannt werden, meinte das gleiche Gericht in einem anderen Urteil (Az: 10 U 1678/05).

Wenn aber ein Sachbearbeiter der Versicherung im Gespräch mit Kunden sagte, es sei keine Eile nötig, dann liegt kein schuldhaftes Verzögern vor (Bundesgerichtshof, Az: IV ZR 60/98). Außerdem kommt es darauf an, was die Versicherung zu notwendigen Unterlagen gesagt oder geschrieben hat, wie der Bundesgerichtshof in einem anderen Urteil entschieden hat. In diesem Fall war ein Kunde angewiesen worden, der Versicherung eine Stehlgutliste zu schicken – keine Rede war davon, dass die Polizei auch eine braucht. Später wollte die Versicherung nicht zahlen – zu Unrecht, so der Bundesgerichtshof. Der Kunde sei durch den fehlenden Hinweis mit der Polizei geradezu auf eine falsche Fährte gelockt worden, also treffe ihn keine Schuld (Az: IV ZR 317/05).

Mein Finanztip: Wer Stress mit der Hausratversicherung im Ernstfall vermeiden will, macht ein Mal im Jahr eine persönliche Hausrat-Inventur, schreibt zu den teuren Gegenständen, etwa Fernseher, Hifi-Anlage oder Computer, Details wie Seriennummern auf und macht dazu Fotos von der ganzen Wohnung. Das alles sollte möglichst außerhalb der Wohnung aufbewahrt werden, damit es nicht zum Beispiel bei einem Feuer vernichtet wird. Praktisch ist es, wenn man über Computer und Speicherplatz im Internet verfügt, wo die Daten digital abgelegt werden können.

Einbruch: Das sind die Schwachstellen im Haus

Die Haustür ist nur selten das Ziel der Einbrecher, berichten die Fachleute von Schlüsseldienst Mönchengladbach.net, die auch Einbruchsschutz bieten. Denn: „Die Haustür ist in der Regel am besten gesichert und zudem gut einsehbar.“ Bei Hintertüren sei das anders: Terrassen- und Balkontüren lassen sich recht einfach aufhebeln. Auch Fenster, die den ganzen Tag leicht geöffnet sind, seien selbst für einen mäßig begabten Einbrecher keine große Herausforderung. Der Rat daher: „Abschließbare Griffe, Querriegel und Zusatzschlösser sorgen dafür, dass eine Tür nicht einfach mit einem Schraubendreher aufgehebelt werden kann.“

Hausratversicherung Ratgeber im Überblick

TitelInhalt
Advent, Advent: Wer zahlt, wenn die Wohnung brennt?Wenn der Adventskranz oder der Weihnachtsbaum in Flammen aufgeht, ist der Schaden schnell groß. Die Hausratversicherung lehnt dann möglicherweise mit dem Vorwurf „grobe Fahrlässigkeit“ eine …
Blitzschaden: Was die Versicherung zahlt (und was nicht)Spektakuläre Blitz-Einschläge haben in diesen Tagen Schlagzeilen gemacht. Welche Versicherung zahlt bei den  typischen Sachschäden? Feuerschaden durch Blitz Verursacht der Blitzeinschlag ein Feuer, so sind …
Brand in Adventszeit: Hausratversicherung zahlt?
Diebstahl aus Auto – Welche Versicherung zahlt?Der Diebstahl aus dem Auto: Das passiert schneller, als man denkt. Die Scheibe wird eingeschlagen, und das Smartphone, der Laptop oder die CD-Sammlung sind weg. …
Diebstahl: Welche Versicherung zahltAutos, Laptops, Handys, Smartphones, Fahrräder, Schmuck, Bargeld: Nichts ist sicher vor Dieben. Die Zahl der Diebstähle nimmt weiter zu. In diesem Zusammenhang stellt sich die …
Einbruch im Urlaub: Auch auf Reisen greift die HausratversicherungBei einem Einbruch zu Hause würden deshalb die meisten Kunden kaum zögern, das ihrer Hausratversicherung zu melden. Aber wie ist es bei ein Einbruch im …
Erdbeben in Deutschland: Was zahlt die Versicherung?Erdbeben in Deutschland sind selten und meist mit geringer Stärke. Doch es gibt sie, vor allem in gefährdeten Regionen (siehe unten).  Aber was wäre bei …
Fahrrad gestohlen: Im Keller ist das Rad versichert, im Garten nichtDer Frühling kommt dieses Jahr etwas später, aber er wird sicher irgendwann beginnen und dann beginnt auch wieder die Rad-Saison. Fahrrad-Diebstähle sind dann an der …
Fahrradversicherung: Wichtige Tipps für die Reise mit dem RadDie Urlaubsreise mit Rad wird immer beliebter. Laut Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) machten 5,2 Millionen Deutsche im vergangenen Jahr einen Radurlaub – 16 …
Frostschaden: Welche Versicherung zahltErst Frost, dann Frust: Wenn in kalten Tagen platzen, Rohre platzen, ist der Schaden groß. Der ist normalerweise versichert – wenn aber zu wenig geheizt …
Gestohlen, geraubt: Wann und wie Versicherungen für den Handy-Verlust aufkommenManche Handys sind einfach zu mobil: Sie werden gestohlen, mitunter auch geraubt. Welche Versicherung dann hilft, wann sogar die Hausratversicherung für das verschwundene Smartphone aufkommt, …
Glasbruch: Was zahlt die Versicherung?Ob Glasbruch Glück bringt, sei mal dahin gestellt. Welche Versicherung für Glasbruch zahlt, lässt sich besser klären. Die Gothaer Versicherung beantwortet dazu fünf wichtige Fragen. …
Hausratversicherung: 17 Vergleichsportale im TestWelches Vergleichsportal bietet den besten Vergleich von Hausratversicherungen? Das wollte das Kölner Analysehaus ServiceValue wissen und unterzog 17 Vergleichsrechner einem Test. finanzcheck.de und mr-money.de erhielten …
Hausratversicherung: Die „Obliegenheiten“ nach dem EinbruchDer Herbst mit dem frühen Einbruch der Dunkelheit ist eine Hochzeit für Einbrecher. Zum Glück sind die meisten Menschen versichert. Damit die Versicherung aber wirklich …
Hausratversicherung: Kunden müssen „Gefahrerhöhungen“ meldenViele Deutsche haben eine Hausratversicherung und fühlen sich geschützt. Aber wer zum Beispiel längere Zeit die Wohnung leer stehen lässt, der kann im Ernstfall leer …
Hausratversicherung: Rolex-Raub versichertDass eine Hausratversicherung bei Raub außerhalb der Wohnung zahlen muss, ist vielen Kunden gar nicht bekannt. Wichtig ist das insbesondere für Urlauber, die z.B. auf …
Hausratversicherung: Was ist versichert, was ist wichtig?Eine Hausratversicherung versichert den Hausrat – klingt doch ganz einfach. Millionen Deutsche haben so eine Police. Aber was ist da wirklich versichert, wessen Sachen sind …
Hausratversicherung: Wenn der Versicherer plötzlich kündigtUm Neukunden sind Versicherer meist sehr bemüht. Doch wenn der Prämienzahler Schäden meldet, wollen die Versicherer ihn mitunter schnell wieder loswerden. Davon sind immer öfter …
Hausratversicherung: Wie Gold und andere Wertsachen versichert sindGold ist gefragt wie schon lange nicht mehr . Aber wie ist das physische Gold versichert, etwa beim Raub auf der Straße oder beim Einbruch …
Hausratversicherung: Wie ist das Geld zu Hause versichert?Bargeld zu Hause im guten alten Sparstrumpf aufbewahren? Möglich ist das – aber ein solches „Homebanking“ kann zu Problemen mit der Hausratversicherung und Finanzamt führen. …
Hausratversicherungen im Test: Ammerländer top (Stiftung Warentest)Die günstigste Hausratversicherung hängt vom Wohnort ab: Das hat  die Stiftung Warentest in einem Test zu Hausratversicherungen herausgefunden, veröffentlicht in Finanztest. Je nach Stadt gibt es …
Hochwasser: 10 Tipps für die Schadensmeldung bei der VersicherungWer durch das Hochwasser Schäden erlitten hat, sollte sich gegenüber den Versicherungen nun richtig verhalten. Andernfalls können in den nächsten Wochen zusätzliche Probleme auftreten. Damit …
Home-Office: Das sagt die HausratversicherungDas Internet macht Home-Office, das Arbeiten von zuhause, immer einfacher und immer populärer. Und das nicht nur für Selbstständige, die so das Geld fürs Büro …
Langzeiturlaub im Winter: Für die Wohnung zu Hause muss gesorgt seinIn Deutschland explodieren die Kosten für Heizung und Strom. Da klingt es verlockend, im Winter einen All-inclusive Langzeiturlaub in günstigen Ländern wie Türkei, Tunesien oder …
Orkan-Schäden: Welche Versicherung zahlt wasMit Spitzengeschwindigkeiten von teils über 190 Stundenkilometer raste Orkan“Kyrill“ durch Deutschland und hinterließ tteils schwere Verwüstung. An wen können sich Geschädigte halten? Ein Trost für …
Ratgeber Ferienimmobilie: So teuer wird die VersicherungEine Ferienimmobilie kaufen ist der Traum vieler Deutschen. Damit lässt sich sogar Steuern sparen. Bei der Kalkulation sollten aber frühzeitig die Versicherungsprämien einbezogen werden, denn …
Schaden am Auto oder Haus: Diese Versicherungen zahlen für Silvester-FolgenSilvester sind oft einige Schäden zu beklagen, etwa an Autos oder am Haus. Es gibt außerdem immer wieder Menschen, die zu Schaden kommen und verletzt …
Todesfall: Wie Sie das der Versicherung richtig meldenNach einem Todesfall müssen sich Angehörige um vieles kümmern, etwa auch um Versicherungen. Manche enden automatisch, andere müssen gesondert gekündigt werden, sonst kosten sie weiter …
Unterversicherung: Mit „Unterversicherungsverzicht“ einfach zu vermeidenUnterversicherung kann teuer werden, denn wird der Hausrat unterversichert, bleiben Verbraucher im Schadenfall anteilig auf den Kosten sitzen. Damit es im Schadenfall keine bösen Überraschungen …
Verliebt, verlobt, verheiratet – und noch richtig versichert?Welche Versicherungen sollten nach der Eheschließung geändert werden, welche Versicherung kann man kündigen, muss der Versicherungsgesellschaft die Heirat gemeldet werden? Fragen, die ich in diesen …
Versicherung jährlich oder monatlich zahlen? Die Antwort ist einfachDas wissen die wenigsten: Der Zuschlag für monatliche Zahlung kostet bei Versicherungen bis zu 11,3 Prozent effektiv. Wer kann, sollte die Versicherung daher jährlich statt …
Versicherung: Was sind Elementarschäden?Elementarschäden, die unterschätzte Gefahr: So sagen es die Versicherungen gerne, etwa gerade die Ergo Versicherung. Aber was sind eigentlich Elementarschäden – und wie kann man …
Versicherungen: So beschweren Sie sich richtig (Muster)Wenn die Versicherung gar nicht oder nur teilweise zahlen will, dann ist der Ärger groß. Manchmal hilft nur ein Rechtsanwalt weiter, manchmal kommt der Kunde …
Versicherungsbetrug: Bushido verurteilt – welche Strafe dem normalen Versicherungskunden drohtBushido ist wegen versuchten Versicherungsbetrug zu elf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er soll den Einbruch in ein Geschäft vorgetäuscht haben, um damit mehr …
Welche Versicherungen braucht man als Rentner noch (und welche nicht)?Rentner fragen sich oft, welche Versicherungen sie noch brauchen und was wegkann. Ich gebe einen Überblick. Berufsunfähigkeitsversicherung Wer bereits in Rente ist, also keinen Beruf …
Wohngemeinschaft: Hausratversicherung am besten mit „WG-Vereinbarung“Studenten, Arbeitnehmer, Rentner („Senioren-WG)“: Eine Wohngemeinschaft kommt für immer mehr Menschen infrage. Für die einen, weil sie wenig Geld haben und die Mieten immer mehr …
ÖKO-Test Hauratversicherungen: Sechs Testsieger

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar