Skip to main content

Warum in Gold investieren?

Das Edelmetall Gold fasziniert seit jeher die Menschen. Es ist robust und beständig, was einer der Gründe dafür ist, dass Gold schon früh zu einem Maßstab wurde, mit der die Menschheit den Wert von Waren und Dienstleistungen erfasste. Lange Zeit waren auch die Währungen an das Gold gekoppelt. Auch heute vertrauen viele auf Gold, wenn es um langfristige Anlagemöglichkeiten geht.

Das macht Gold so besonders

Gold als Investitionsobjekt ist aus mehreren Gründen beliebt. Zum einen ist es möglich, Gold physikalisch zu erwerben. Wer möchte, kann Goldmünzen erwerben und diese zu Hause lagern. Gold ist darüber hinaus einfach zu handeln. Es gibt unzählige Händler, die solche Goldmünzen oder auch Schmuck aus Gold und andere Goldobjekte aufkaufen. Im Vergleich zu anderen Wertgegenständen fällt dabei auf, dass die Preise sich am aktuellen Wertmarkt orientieren. Dies gilt sowohl für den Ankauf als auch den Verkauf, besonders bei Münzen. Der Wertverlust beim Handel ist bei Gold deshalb deutlich geringer als bei anderen Anlageobjekten. Außerdem hat jeder die Möglichkeit, den aktuellen Goldpreis im Internet abzurufen und so festzustellen, was seine Anlage aktuell Wert ist. Neben Goldmünzen gibt es Anlagepapiere in Gold, Goldbarren und weitere Optionen. So gibt es zahllose Möglichkeiten, wenn eine 500 Euro Investition in Gold getätigt werden soll.

Im Vergleich mit anderen Anlageobjekten ist Gold zudem sehr wertstabil. Dies fällt beispielsweise bei einem Blick auf den Silberpreis auf. Hier kommt es viel häufiger zu Schwankungen, die von der Wirtschaft, Krisen und anderen externen Faktoren hervorgerufen werden.

Prognosen zur Entwicklung des Goldpreises

Wer in Gold investieren möchte, der interessiert sich natürlich für die Entwicklung seiner Wertanlage. Ein Blick in die Vergangenheit ist dabei hilfreich. Hier zeigt sich, dass Gold einen konstanten Aufwärtstrend hat, der bereits seit Jahrzehnten anhält. So lag der Goldpreis pro Feinunze im Jahr 2000 bei etwa 300 Euro. Im Jahr 2020 überschritt Gold erstmals die Marke von 1.700 Euro.

Die meisten Vorhersagen gehen deshalb davon aus, dass Gold weiterhin konstant im Preis steigen wird. Dies liegt auch daran, dass der Rohstoff nicht unendlich zur Verfügung steht. Gold wird nur an wenigen Stellen der Erde in tiefen Minen gewonnen. Die Hauptvorkommen liegen in Russland, Südafrika und Australien.

Die Goldpreis Prognose hängt zum Teil auch von der politischen und wirtschaftlichen Situation ab. Krisen, das zeigt die Geschichte, lassen den Goldpreis noch stärker ansteigen, weil viele Menschen dann in Gold investieren. Gleiches gilt für Inflationsphasen. Außerdem ist Gold eine gute Anlage, um das eigene Vermögen durch die Inflation zu retten. Aus diesen Gründen ist Gold mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft eine sichere Anlage.

Alternativen zu Gold

Es gibt selbstverständlich alternative Optionen zu Gold bei der Geldanlage. Diese haben unterschiedliche Vor- und Nachteile sowie Risiken. Beliebt ist das sogenannte „Betongold“, also die Investition in Immobilien. Der Vorteil ist, dass eine solche Immobilie entweder selbst genutzt werden kann oder stetig Mieteinnahmen generiert. Lohnenswerte Renditen lassen sich erzielen, wenn die Immobilie ohne Kredit finanziert werden kann oder eine Baufinanzierung mit Sondertilgung möglich ist.

Mehr Risiko entsteht durch die Investition in Auslandsimmobilien. Seit einigen Jahren ist es beliebt, in Immobilien in Spanien zu investieren, etwa Mallorca. Sichere Tourismuseinnahmen und steigende Preise haben dafür gesorgt, dass frühe Investoren sehr hohe Renditen erhalten haben. Ob dies in Zukunft jedoch weiterhin funktioniert, ist nicht sicher.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzlinks » Warum in Gold investieren?