Skip to main content

Rente mit 50 Prozent Förderung (Satire)

Gerade kam wieder Riester-Renten-Reklame, diesmal per Newsletter vom einem Maklerportal. Der Betreff lautet: „Bis zu 50% staatliche Förderung mit der Riester-Rente“. Dann wird vorgerechnet, wie ein Ehepaar mit zwei Kindern gefördert wird. Dufte Sache das, wirklich. Aber ein klitzekleiner Hinweis wäre doch angebracht, dass die Kinderzulage nur so lange gezahlt wird, so lange auch Kindergeld-Anspruch besteht. Ich vermute nämlich, dass in einigen Jahren massenhaft Riester-Verträge gekündigt werden, wenn die Eltern die Prämien ohne Kinder-Zulagen weiterzahlen müssen.

Aber das nur am Rande. Originell finde ich an der Werbung die 50 Prozent. Bei 50 Prozent Förderung fällt mir nämlich ein, dass das ein alter Hut ist. Gibt es schon seit Jahrzehnten, und zwar bei der gesetzlichen Rentenversicherung. Nur mit dem Unterschied, dass in diesem Fall der Arbeitgeber die steuerfreie Förderung zahlt und die Kinderzahl keine Rolle spielt.

Vielleicht muss das Marketing-Konzept der gesetzlichen Rentenversicherung nach Vorbild von Allianz und Co. aufgepeppt werden, etwa so

Volksrente mit Bundes-Garantie:

– 50 % Förderung für jeden Arbeitnehmer!
– Staatliche Bestandsgarantie!
– Seit 1889!
– Hartz IV sicher!
– Pfändungssicher!
– Keine Gesundheitsprüfung!
– Keine Vertreterbesuche!


Kommentare

Aktuar 5. Februar 2008 um 22:30

Immer dieser Negativismus… Ist es nicht eigentlich klar, dass eine Kinderzulage nur so lang gezahlt wird wie man Kinder erzieht?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Rente mit 50 Prozent Förderung (Satire)