Neue 5-Euro-Scheine: Das ist anders

Neue 5-Euro-Scheine werden ab Mai 2013 eingeführt. Sie sollen schwerer zu fälschen sein. Was ist anders bei den neuen 5-Euro-Scheinen im Vergleich zu den alten 5-Euro-Scheinen? Die wichtigsten Änderungen:

  • Die große Zahl „5“ ist von rechts in die Mitte gerückt.
  • Unten links ist die Zahl jetzt grün. Kippt man den Schein, wird sie blau.
  • An den Rändern rechts und links gibt es Streifen, die fühlbar sind.

Vorderseite des neuen 5-Euro-Scheins (Foto EZB):

 

Rückseite des neuen 5-Euro-Scheins (Foto EZB):5-euro-schein-neu-rueckseite

Auch an der Stückelung der insgesamt sieben Banknoten, vom 5-Euro-Schein bis zum 500-Euro-Schein, solle sich nichts ändern, kündigte die EZB an. Die bisherigen Geldnoten werden in den kommenden Jahren noch parallel zu den neuen zirkulieren. Im Laufe der Zeit wird dann die erste Serie allmählich aus dem Verkehr gezogen und am Ende den Status als gesetzliches Zahlungsmittel verlieren. Ihren Wert würden die Banknoten der ersten Serie laut Arag aber weiterhin behalten und könnten daher jederzeit bei den Notenbanken der Eurozone eingetauscht werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar