Skip to main content

Krankmeldung: Was darf ich wenn ich krankgeschrieben bin?

Rund um die Krankschreibung und Krankmeldung tauchen immer viele Fragen auf. Denn Husten, Schnupfen, Grippe sind allgegenwärtig. Doch müssen diejenigen, die es erwischt hat, in jedem Fall zuhause bleiben? Was darf ich als krankgeschriebener Arbeitnehmer?

Grundsätzlich gilt im Arbeitsrecht: Wer krank ist, hat die Pflicht, sich an die Anweisungen des Arztes zu halten und alles zu unterlassen, was die Genesung verzögern oder gefährden könnte.

Muss ein Kranker stets zu Hause bleiben?

„Nein, er kann grundsätzlich alles tun, was der Genesung nicht schadet“, sagt die Düsseldorfer Arbeitsrechtlerin Katia Genkin. „Je nach Erkrankung darf ein Krankgeschriebener also zum Beispiel im Supermarkt einkaufen gehen oder auch Spaziergänge machen“, so Rechtsanwältin Genkin weiter.
Sie warnt allerdings vor ausgedehnten Shoppingtouren, die sind tabu. Wer sich dabei erwischen lässt, riskiert die Kündigung.

Darf man trotz Krankschreibung Sport treiben?

Das kommt darauf an. Hat der Arzt Bettruhe verordnet, sollten sich auch Fitnessfans daran halten. Bei weniger schweren Erkrankungen können Spaziergänge an der frischen Luft heilungsfördernd sein. Dagegen sei ebenso wenig einzuwenden wie gegen leichte Gymnastik. Sicherheitshalber sollte aber das Okay von dem Arzt eingeholt werden.

Darf ich trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ins Kino oder Restaurant?

So lange die Genesung nicht gefährdet wird, ist – je nach Krankheit – ein Kino- oder Restaurantbesuch in Ordnung. Wer jedoch z.B. wegen einer Magenverstimmung nicht zur Arbeit geht, dann aber im Fastfood-Restaurant angetroffen wird, muss mit einer Abmahnung rechnen.

Was wird aus Urlaub bei einer Krankmeldung?

Das ist in der Situation besonders ärgerlich. Aber zum Glück verlängert sich der Urlaubsanspruch um die Tage, an denen der Arbeitnehmer krankgeschrieben ist. Wichtig: Der Arbeitgeber sollte unbedingt schnellstmöglich (z.B. Fax, Email, Telegramm) informiert werden. Ferner muss der Arbeitnehmer Adresse und Telefonnummer hinterlassen, unter der er erreichbar ist. 

Darf ich eine Reise bei Krankschreibung antreten?

Eine Reise kann ebenfalls erlaubt sein, wenn ein Arzt dem kranken Mitarbeiter zwecks einer schnelleren Heilung dazu geraten hat (Bundesarbeitsgericht, Az: 2 AZR 358/85). Es kann auch in Ordnung sein, dass Angestellte eine Zugreise machen. Jedenfalls dann, wenn die Fahrt die Genesung nicht beeinträchtigt, urteilte das Hessische Landesarbeitsgericht in einem jüngeren Urteil (Az: 18 Sa 695/12). Es ist auf jeden Fall ratsam, den Arzt zur Sicherheit zu fragen und sich die Reise von ihm genehmigen zu lassen. Wilde Partynächte am Ballermann sind dagegen der Genesung alles andere als zuträglich und verbieten sich damit eigentlich von selbst.

Darf ich trotz Krankmeldung zur Arbeit?

Solidarität mit den überlasteten Kollegen ist sicher löblich. Man befindet sich allerdings sehr schnell in der rechtlichen Grauzone, wenn man trotz Krankschreibung arbeiten will. Denn ein Arbeitnehmer hat sich so zu verhalten, dass er so schnell wie möglich wieder gesund wird, mahnt Rechtsanwältin Katia Genkin. Der Arbeitgeber kann also sogar verlangen, dass ein Krankgeschriebener nicht arbeitet.

Krank melden: Alle Ratgeber im Überblick

TitelInhalt
Krankmeldung: Wann der Arbeitgeber deswegen kündigen kannKaum ein Thema stiftet bei Arbeitnehmern dabei so viel Verwirrung wie die Frage, ob jemand wegen Krankheit vom Arbeitgeber gekündigt werden kann. Einige glauben, das …
Krankmeldung im Urlaub: Was Arbeitnehmer dann tun müssenWenn ein Arbeitnehmer im Urlaub erkrankt, sei es zu Hause oder im Urlaub, kann er für diese Zeit bis zu sechs Wochen lang die Entgelt-Fortzahlung …
Krankmeldung: So melden sie sich richtig krank beim ArbeitgeberGerade nach Karneval liegen viele flach. Wer krank ist, sollte besser zu Hause bleiben. Bei der Krankmeldung beim Arbeitgeber sollten Arbeitnehmer aber einiges beachten, etwas …
Krankmeldung: Was darf ich wenn ich krankgeschrieben bin?Rund um die Krankschreibung und Krankmeldung tauchen immer viele Fragen auf. Denn Husten, Schnupfen, Grippe sind allgegenwärtig. Doch müssen diejenigen, die es erwischt hat, in jedem …

Kommentare

Pierre 15. April 2018 um 23:12

Ich finde es einerseits auch Fahrlässig, wenn man Krank geschrieben ist und zur Arbeit kommt. Gerade, wenn man etwas ansteckendes in sich trägt, find ich es nicht löblich, wenn jemand auf Arbeit kommt und die Kollegen dabei ansteckt. Daher lieber auskurieren.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Beliebte Suchen mit Google


darf ichals krankgeschriebener beamter im spupermarkt einkaufen gehen (1)krankgeschriebener arbeitnehmer im garten angetroffen (1)
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Krankmeldung: Was darf ich wenn ich krankgeschrieben bin?