Kündigung Girokonto: So einfach wird es ab 18. September 2016

Am 18. September 2016 tritt eine Änderung des Zahlungskontengesetzes in Kraft, wodurch Kündigung und Wechsel eines Girokontos deutlich erleichtert werden soll. Die bisherige Bank ist dann verpflichtet, alle regelmäßigen Girokonto-Buchungen des Kunden der letzten 13 Monate an die neue Bank zu übermitteln, die wiederum alle genannten Zahlungsempfänger, etwa den Vermieter, über die neue Bankverbindung informieren…

Weiterlesen

Erstattungszinsen bei Steuererklärung: Die Top-Geldanlage beim Finanzamt

Steuererklärung gemacht, aber der Bescheid kommt nicht? Nicht ärgern! Es kann einem derzeit nichts Besseres passieren, als wenn das Finanzamt total trödelt: So viel sichere Zinsen gibt es sonst nirgendwo, es sind die so genannten Erstattungszinsen: Kommt eine Steuererstattung verspätet, muss das Finanzamt 0,5 Prozent Erstattungszins für jeden vollen Monat zahlen – also sechs Prozent…

Weiterlesen

Steuererklärung: Einspruch oder schlichte Änderung?

Die einen müssen sich nun sputen, um die Steuererklärung 2015 fristgerecht abzugeben, die anderen bekommen bereits die Steuerbescheide. Wer mit seiner Post vom Finanzamt nicht einverstanden ist, sollte die unterschiedlichen Reaktionsmöglichkeiten kennen: den Einspruch oder die schlichte Änderung. Lesen Sie hier, was die Vorteile und Nachteile sind. Der Einspruch beim Steuerbescheid Das wichtigste Rechtsmittel, mit dem…

Weiterlesen

Partnervermittlung kündigen: Das raten Experten

Die Kündigung einer Partnervermittlung ist dann ein Thema, wenn sich die Hoffnungen nicht erfüllt haben, via Partnervermittlung eben den Partner zu finden. Dann will man die Kosten loswerden, die auch bei Online-Firmen oft hoch sind. Was kündigt man richtig – und was sind die Alternativen? Am 14. Februar ist Valentinstag: Für einige Menschen vielleicht der…

Weiterlesen

Bausparvertrag gekündigt worden: Badenia-Kündigung unwirksam (Urteil 7 O 126/15)

Das Landgericht Karlsruhe hat entschieden, dass ein Bausparvertrag, den die Bausparkasse Badenia gekündigt hatte, weitergeführt werden muss (Aktenzeichen 7 O 126/15). Die Bausparkasse hatte einem Ehepaar gekündigt, weil der Vertrag seit April 2002 zuteilungsreif war, die Kunden aber kein Darlehen in Anspruch nahmen, sondern den Vertrag mit einem Guthabenzins von 2,5 Prozent weiter ansparten. Lesen…

Weiterlesen