Fachanwalt Versicherungsrecht und Versicherungsberater IHK in Düsseldorf angeklagt

Die Düsseldorfer Lokalpresse wird diesen Termin wohl mit Interesse verfolgen. Am 28. Mai steht ein durch zahlreiche Publikationen bekannter Fachanwalt für Versicherungsrecht und Versicherungsberater (IHK) vor Gericht. Gleich 9 Straftaten wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor. Unter anderem soll es, so ist aus Justizkreisen zu hören, um Betrug gehen. Und Titelmissbrauch: Irgendwas mit einem Dr.-Titel aus Rumänien soll nicht ganz in Ordnung gewesen sein. Die genauen Daten:

Amtsgericht Düsseldorf
Strafsache 143 Ds 467 /08
28. Mai, 11.30 Uhr
Saal A 144

Es bleibt natürlich abzuwarten, was das Verfahren ergibt. Vielleicht ist der Angeklagte vollkommen unschuldig. Man sollte niemanden vorverurteilen. Als Experte für Versicherungsthemen hat er sich jedenfalls weit über Düsseldorf hinaus bekannt gemacht. So hat ihn die in Düsseldorf erscheinende Wirtschaftswoche“ (Wiwo) mehrfach als Fachanwalt für Versicherungsrecht in Publikationen zitiert.

Ich selber habe mit dem Fachanwalt für Versicherungsrecht und Versicherungsberater IHK nur wegen Urheberrechtsverletzungen zu tun gehabt. Mit seinem Namen und Foto hatte er, Fachanwalt für Versicherungsrecht, einen von mir verfassten Fachbeitrag zum Versicherungsrecht unter anderem im Portal www.anwalt24.de veröffentlicht. Da ihm anfangs offenbar jegliches Unrechtsbewusstsein fehlte, erfolgte die Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen gewerblicher Urheberrechtsverletzung.

Das Verfahren wurde vorläufig eingestellt – die Staatsanwalt Düsseldorf begründete das damit, dass angesichts des anderen Verfahren und der zu erwarteten Bestrafung die Urheberrechtsverletzung nicht mehr beträchtlich ins Gewicht falle. Bei 9 anderen vorgeworfenen Straftaten ist das nachvollziehbar.

Hinterlassen Sie einen Kommentar