WM-Zinsen bei der Dresdner Bank

Die Dresdner Bank hat gerade eine Pressemitteilung geschickt. Auszug:

3,75 Prozent p. a. auf GeldmarktKonto – wenn Deutschland Weltmeister wird
Kunden der Dresdner Bank können auf ungewöhnliche Weise vom Ausgang der Fußballweltmeisterschaft profitieren: Sollte Deutschland Fußballweltmeister werden, zahlt die Bank allen Kunden, die ab sofort neues Geld auf einem Geldmarktkonto der Dresdner Bank anlegen, bis zum 31. August 2006 einen Sonderbonus von 0,75 Prozent p. a.. Auch ohne deutschen WM-Titel wird den Anlegern ein attraktiver Zinssatz von drei Prozent bis zum o. g. Termin garantiert. Damit haben die Kunden die Chance, bei einem deutschen Titelgewinn eine Verzinsung von 3,75 Prozent p. a. zu erzielen.

Guter Marketing-Gag, gar keine Frage. Irritiert hat mich allerdings die Zinsangabe. Der Sonderzins wird bis 31. August 2006 gezahlt, also für maximal 6 1/2 Monate? Dann sind es aber nicht 0,75 Prozent p.a. Denn p.a. steht für „per anno“, also pro Jahr. Oder ist gemeint, dass Kunden für ein Jahr den Sonderzins kriegen, wenn sie bis 31. August 2006 anlegen?
Das wäre wirklich nicht normal für eine Bank, denn das Endspiel ist am 9. Juli.

Hinterlassen Sie einen Kommentar