Wie die Aspecta an Adressen kommt

Frühstückslinks vom 07.08.2009

Obskure Versicherungs-Werbung auf dem Schulhof
http://www.daserste.de/ratgeber/geld_beitrag_dyn~uid,bkg85j5f1vimyvkf~cm.asp

Wenn der Versicherer gegen den Willen des Kunden zahlt
http://www.versicherungsjournal.de/mehr.php?Nummer=100876

Abmahnung wegen einer Oldie-CD
http://www.wiesbadener-tagblatt.de/region/wiesbaden/stadtteile/frauenstein/7207767.htm

Vier von zehn Deutschen droht Altersarmut
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,640519,00.html

(Das einzig erstaunliche an diesen Auftragsstudien ist, dass die immer gleichen Ergebnisse immer noch veröffentlicht werden und so den erhofften PR-Effekt bringen.)

Viele Lehman-Anleger gehen leer aus
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Lehmann-Brothers;art271,2864887

DJV siegt gegen Nordkurier: Urheberkonditionen unzulässig
http://presseservice.pressrelations.de/standard/result_main.cfm?r=377501&sid=&aktion=jour_pm

5 Kommentare

  1. Veröffentlich von Justus am 8. August 2009 um 16:39

    Thema: Statistiken zur drohenden "Altersarmut"

    Man mu

  2. Veröffentlich von dante am 8. August 2009 um 12:09

    Hallo Andreas,

    ich habe mir anhand des Nachrichtentextes das so vorgestellt, dass einige wenn nicht alle Bands mehrere Lieder auf der CD hatten und dann (s.o.).

    W

    • Veröffentlich von Andreas Kunze am 8. August 2009 um 12:22

      Nähste Woche werde ich versuchen, mit dem Rechtsanwalt darüber zu sprechen. Möglicherweise ist der Verkäufer ein regelmäßiger Ebay-Anbieter und das Angebot wurde nicht privat, sondern gewerblich eingestuft. Es gibt dazu einen älteren Beitrag des RA: http://www.rechtsanwalt-poser.de/doc/ebay-oxmox-2



  3. Veröffentlich von dante am 8. August 2009 um 00:04

    Zu CD und ebay:

    Zitat:

    • Veröffentlich von Andreas Kunze am 8. August 2009 um 11:02

      @Dante: Das habe ich anders verstanden. Der Anwalt hatte offenbar von zwei der Interpreten auf dieser CD eine Vollmacht. An anderer Stelle im Text heißt es: "Wenn wenn Anwälte alle 18 auf der CD vorkommenden Künstler vertreten hätten – der Streitwert würde weit über 100.000 Euro liegen."



Hinterlassen Sie einen Kommentar