WGF AG: Nieding & Reiter ins Management

Neue Nachrichten von der insolventen WGF AG: Die Rechtsanwälte Klaus Nieding und Julius Reiter beabsichtigen laut einer Mitteilung, ins Management des Unternehmens einzuziehen, um die Interessen der betroffenen Anleihegläubiger bestmöglich zu verfolgen und die geplante Sanierung aktiv zu gestalten und zu überwachen.

Rechtsanwalt Reiter wird demnach den bisherigen Vorstand der Gesellschaft im Rahmen der Sanierung ergänzen. Rechtsananwalt Nieding zieht in den Aufsichtsrat ein und übernimmt dort den Vorsitz.

Diese „sich abzeichnende Lösung“ sei sowohl mit dem vom Insolvenzgericht eingesetzten Sachwalter Rolf Rattunde als auch mit dem bisherigen WGF-Management um Vorstandschef Pino Sergio sowie dem Aufsichtsrat und den Anlegerorganisationen DSW e.V. und SdK abgestimmt, heißt es.

1 Kommentar

  1. Veröffentlich von Pentito am 11. April 2013 um 16:46

    Unter

    http://www.immobilien-zeitung.de/1000013806/wgf-anfangsverdacht-auf-insolvenzverschleppung

    kann man erfahren, dass die Staatsanwaltschaft Düsseldorf

    1. wegen des Anfangsverdachts auf Insolvenzverschleppung die Ermittlungen aufgenommen hat,

    2. die WGF schon vor deren Antrag auf Insolvenz unter Beobachtung hatte.

    Ciao, Pentito

Hinterlassen Sie einen Kommentar