Versicherungsvertreter im Test: DVAG am besten (DISQ)

Der Film „Versicherungsvertreter, Die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker“ hat das Image der Versicherungsvertreter weiter ramponiert. Wie gut oder schlecht sind Versicherungsvertreter wirklich? Das wurde nun vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv getestet. Das Ergebnis: Insgesamt hätten die Versicherungsvertreter der 15 getesteten Unternehmen im Durchschnitt eine gute Beratungsleistung gezeigt, es wurden im Test aber auch schwere Mängel festgestellt. Am besten sei die Beratung durch DVAG-Mitarbeiter gewesen.

Die Tester vom Deutschen Institut für Service-Qualität  (Wikipedia-Link) besuchten nach eigenen Angaben jedes der 15 Unternehmen verdeckt zehn Mal in verschiedenen Städten und Filialen und erhielten somit 150 Beratungsgespräche für die Analyse ein. (Angesichts von über 100 Versicherungsgesellschaften wurde somit nur ein Marktausschnitt getestet). Bei den Test-Beratungen ging es um die Themen Altersvorsorge, Risikovorsorge und Sachversicherung. Nur bei einem der 150 Beratungsgespräche erhielt der Kunde eine falsche Auskunft vom Versicherungsvertreter.

Nur jeder 3. Versicherungsvertreter fragt nach Einkommen

„Ein Schwachpunkt war allerdings, dass die Vermittler anfallende Gebühren in 65 Prozent der Gespräche nicht von sich aus transparent und nachvollziehbar darstellten“, kritisiert Markus Hamer, Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts. Angaben zu möglichen Kosten erhielten die Kunden in diesen Fällen teils erst auf Nachfrage, teils waren die Ausführungen nur schwer nachvollziehbar. Eine sehr schwache Leistung zeigten die Versicherungsvertreter inbesondere bei der Ermittlung des individuellen Kundenbedarfs, so das Deutschen Institut für Service-Qualität. Mangelhaft sei beispielsweise die Analyse der finanziellen Situation gewesen. So fragte nur jeder dritte Versicherungsvermittler bei Beratungen zum Thema Risikovorsorge nach dem Einkommen – obwohl dies für die Höhe einer Risikolebensversicherung eine wichtige Information ist. Das Thema Selbstbehalt etwa wurde im Zusammenhang mit privater Haftpflicht und Hausratversicherung nur in 30 Prozent der Fälle angesprochen.

AachenerMünchner vor Generali und Ergo

Testsieger  wurde laut Deutschen Institut für Service-Qualität die DVAG. Die Verteter der DVAG, die Versicherungen der AachenMünchener vertreiben, hätten die detaillierteste und umfassendste Analyse des Kundenbedarfs geboten. Den zweiten Rang habe Generali belegt (die wie die AachenerMünchener zum Generali-Konzern gehört) Dritter wurde Ergo. Die Versicherungsvertreter der Ergo hätten „mit einer diskreten Beratungsatmosphäre und dem transparenten Umgang mit Gebühren“ gepunktet, schreiben die Tester.

PS: Für das ZDF-Magazin Wiso habe ich im vergangenen Jahr ebenfalls Finanzvermittler getestet. Die Aussagen zu Mängeln bei der Bedarfsermittlung kann ich nur bestätigen.

Versicherungsvertreter – Die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker hier in einem Video der ING-Diba:

 

4 Kommentare

  1. Veröffentlich von geldman am 4. September 2014 um 20:53

    DVAG Deutsche Vermögensberatung!
    Lasst die Finger von der FVD-DVAG und sucht Euch tatsächlich unabhängige Unternehmen. Ich habe selber einige Jahre für dieses Unternehmen gearbeitet und die Einsicht kam etwas zu spät. Es wird behauptet sie sei unabhängig und passt jeden Vertrag dem Kunden an, das ist nicht möglich da hauptsächlich Produkte eines Unternehmens verkauft werden und dabei zählt nur die Provision.
    Der Schwerpunkt liegt bei der Rekrutierung unwissender Menschen denn man dann mit wunderschönen Videos zeigt, wie wunderbar das Leben mit tollen Autos und Reisen sein kann und sie schnellstens die Produkte an Ihre Freunde und Bekannten verkaufen sollen, ein Pyramidenvertrieb. Bei diesem Unternehmen arbeiten sehr viele junge Leute mit etwas Halbwissen, vermutlich vor diversen Arbeitsämtern rekrutiert. Dabei verdienen nur die Großen und die kleinen bleiben auf der Strecke, nur leider bemerken sie es zu spät.
    Passt auf und informiert Euch vorher, bevor Ihr etwas abschließt, sehr oft bekommt man diese Produkte mit denselben Leistungen weitaus günstiger.

  2. Veröffentlich von Vermoegensberater am 20. Juli 2014 um 07:11

    Antworten auf die Frage finden Sie hier im Forum:
    geprellte-vermoegensberater.org

  3. Veröffentlich von Andreas Kunze am 26. Januar 2013 um 16:49

    Leider ist hier ein Kommentar verloren gegangen!

  4. Veröffentlich von Finanzblog am 24. Januar 2013 um 13:50

     Das angebliche "Ergebnis" dieses Test der DISQ würde ich gern einmal genauer begutachten und wäre für einen Link zu einer Quelle für den Testbericht dankbar.

    Schon beim Lesen dieses Artikels, konnte ich eine Frage nicht aus meinen Gedanken verbannen: "Was hat die DVAG für das "Ergebnis" dieses "Tests" wohl bezahlt ?"

    Unbestitten ist sicher, dass auch die DVAG "gute" Berater hat; ich selbst kenne einen davon. Dass jedoch bei 10 Testgesprächen alles so toll gewesen sein soll, erstaut mich schon. Kenne ich doch eine vielzahl von DVAG-Beratern und daher sowohl die Ausbildung also auch die "Vorgaben" an Produkten und Beratungs"leistungen".

    Frank Rindermann
    FRF Finanzblog

Antwort hinterlassen Antwort verwerfen