Studie: Nur jeder 2. versichert Reiserücktritt (DVAG)

Jeder zweite Urlauber hat keine Reiserücktrittskostenversicherung: Laut aktueller, repräsentativer TNS Infratest-Umfrage im Auftrag der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) gaben jedenfalls 45 Prozent der Befragten an, bei ihrer Urlaubsplanung auf eine Reiserücktrittskostenversicherung zu verzichten.

Die kurzfristige Reise-Absage ist jedoch keine Seltenheit. Etwa jeder Fünfte musste laut Umfrage bereits eine Reise vorzeitig stornieren. Rücktrittsgründe waren laut Umfrage-Ergebnissen bei der Hälfte der Befragten Vorfälle im engsten Familienkreis, bei jedem Vierten der eigene Gesundheitszustand. Lesen Sie dazu auch: Welche Reiserücktrittsgründe versichert sind.

Mehr als die Hälfte der Abbrecher musste finanzielle Verluste in Kauf nehmen – bei 40 Prozent sogar mehr als ein Viertel der ursprünglichen Reisekosten. Eine Reiserücktrittskostenversicherung deckt die Stornokosten – oder sogar die Umbuchungskosten für eine alternative Reiseverbindung. Gute Verträge werden ohne Selbstbeteiligung angeboten.

„Wer innerhalb eines Jahres öfters verreist, für den empfiehlt es sich, einen Jahresvertrag zur Reiserücktrittsversicherung abzuschließen“, meint die DVAG. Alternativ gibt es Einzelverträge zur Reiserücktrittskostenversicherung für eine einzelne Reise, die den gleichen Schutz bieten. Lesetipp: Ein Test von Reiserücktrittsversicherungen der Stiftung Warentest.

Hinterlassen Sie einen Kommentar