Verbraucher-Kredite: Jeder Deutsche hat 2.741 Euro Schulden

Trotz Mini-Zinsen: Der Konsumentenkredit-Bestand in Europa ist seit 2008 um 8,8 Prozent gesunken, im vergangenen Jahr allein um 1,9 Prozent. Unter den wenigen EU-Ländern, die einen entgegengesetzten Trend zeigen, befindet sich Deutschland. Das zeigt eine Studie, die von der Crédit Agricole Consumer Finance (CACF) Gruppe, zu der die CreditPlus Bank gehört, in 27 EU-Ländern durchgeführt wurde.

Kredit_Statistik_EuropaMit 225 Milliarden Euro an Konsumentenkrediten liegt Deutschland laut Statistik 2012 auf dem zweiten Platz nach Großbritannien (251 Milliarden Euro, s. Übersicht). An dritter Stelle folgt Frankreich mit 149 Milliarden Euro. Mit einem Plus von 0,8 Prozent gehört Deutschland zu den sechs der insgesamt 27 EU-Länder, bei denen im letzten Jahr der Kreditbestand gestíegen ist.

Die Pro-Kopf-Verschuldung durch Konsumentenkredite in Deutschland wird mit 2.741 Euro angegeben. Die Briten liegen in der Statistik mit 3.984 Euro pro Staatsbürger vor Zypern (3.928 Euro), Irland (3.007 Euro) und Dänemark (2.913 Euro) deutlich darüber. Dahinter folgen Griechenland mit 2.808 Euro und Österreich mit 2.741 Euro.

[box type=“info“] Weitere Studien-Ergebnisse mit Kreditstatistik 2012 gibt es bei der CreditPlus als Download. [/box]

Hinterlassen Sie einen Kommentar