Skip to main content

UTF-8 und die Höhlenschrift

Wer mich mal wirklich auf die Palme bringen will, der muss nur das Kürzel UTF-8 aussprechen. UTF-8 hat mir einen ganzen Abend versaut. Und auch in der Zukunft werde ich vermutlich darüber fluchen, weil damit unnötige Arbeit verbunden ist. Als IT-Laie will ich das mal versuchen zu erklären. IT-Profis werden sich wohl wieder angesichts meiner technischen Unbeholfenheit die Bäuche vor Lachen halten (IT-Profis haben häufig Bäuche, weil sie so viel vor dem Computer sitzen).

Also: Der Globalisierungstrend hat längst die Programmierer erfasst, deshalb verwenden sie vor allen in Web-Applikationen mittlerweile meist die Zeichen-Kodierung UTF-8. Damit soll das Programm dann auch in Korea funktionieren. Oder in China, wenn es denn dort erlaubt ist. UTF-8 kann, so mein Eindruck, selbst Höhlenschrift oder eben Koreanisch oder eben Chinesisch. Aber die deutschen Umlaute (ä, ö usw.) sind ein Problem – und zwar dann, wenn Daten in das eigentlich ebenfalls sehr internationale MS-Excel exportiert werden sollen. Dann sehen die deutschen Umlaute plötzlich aus wie Höhlenschrift.

Dass es auch anders gehen kann, zeigt MS-Word: Dieses Spitzenprodukt aus dem Hause Microsoft erkennt beim Import UTF-8 und bietet eine Umwandlug an. Bei Excel gibt es das nicht. Dahinter steckt offenbar die Logik, dass Excel für Zahlen-Spiele gemacht wurde, nicht zum Schreiben. Allerdings haben auch reine Zahlensammlungen mitunter Überschriften (UTF-8-Version: ,%“berschriften). Deshalb überzeugt mich diese Logik nicht so richtig.

Was tun? Ein ruinöses Unterfangen wäre es, so ließ mich der PHP-Frickler meines Vertrauens wissen, Programme komplett auf westeuropäische Zeichen-Kodierung umzustellen. Die Lösung war daher bei Excel zu suchen. Google hatte viel zu tun gestern Abend.
Vereinzelt hieß es, es reiche die Installation eines Zeichensatzes wie MS Arial Unicode oder eines SPs je nach Office-Version. Ein Excel-Makro ist die Lösung, ablegt in einer Excel-Vorlage. Ein paar Schritte bis zu deutschen Umlauten sind es dann aber noch:

1. Export der Daten in eine normale Excel-Arbeitsmappe
2. Alles markieren und kopieren in die neue Vorlage mit Makro
3. Unicode-Schrifttyp wählen und Makro ausführen
4. Alles markieren und in normale Excel-Arbeitsmappe zurückkopieren
5. Abspeichern, fertig

Das alles, um die guten alten deutschen Umlaute zu retten. Verständlich, dass mich UFT-8 auf die Palme bringt?


Kommentare

caliber 13. September 2011 um 09:20

http://www.rechtsmedizin.med.uni-muenchen.de/serv

Antworten

faeb187 13. Juli 2011 um 14:23

Du verwendest "Microsoft" und "Spitzenprodukt" im gleichen Satz! Du kannst nicht einen Zeichensatz verfluchen, nur weil MS Office keine Option bietet, einen Standard-Zeichensatz zu w

Antworten

Berns 16. Mai 2011 um 08:28

Eigentlich kann Excel seit Version 2003 UTF importieren. Wie? Hier ein Link:

http://www.rechtsmedizin.med.uni-muenchen.de/serv

Antworten

Lukas 18. Januar 2011 um 14:51

@Author: danke f

Antworten

illovper 13. September 2010 um 18:08

@John

In Excel 2007 klappt das nicht. In UTF-8 exportierte Datei versucht

Antworten

Franzi 29. Juni 2010 um 13:52

JA bin auch nach 4 Jahren auf den Artikel gesto

Antworten

John 5. Juni 2010 um 13:14

Das ist jetzt zwar schon 4 Jahr her, aber google hat mich bei dem gleichen Problem hier her gef

Antworten

Kriz 11. November 2006 um 00:45

Excel 2003 und 2007 k

Antworten

Ronald 10. November 2006 um 17:17

Also das Problem sitzt schon in Excel und der Verfasser hatte ganz recht. Wieso die ITler hier die Schuld von Excel weit von sich schieben und den Zeichensatz vom Probelm v

Antworten

tim 6. März 2006 um 18:43

Zum Thema: "utf-8 Datei in Excel importieren".

Ich freue mich, dass ich auch hier (wie dort http://www.vbarchiv.net/forum/id14_i2231t2230.htm… best

Antworten

Shred 1. März 2006 um 17:56

Kleiner Vorgeschmack gef

Antworten

Stefan 27. Februar 2006 um 14:03

@6, hallo ITler, nat

Antworten

Observer 27. Februar 2006 um 11:21

F

Antworten

sascha 26. Februar 2006 um 14:52

Als ITler musste ich bei dem Eintrag auch herzlich lachen. Jepp, ich habe auch einen Bauch und ich finde es sehr komisch, wenn Laien

Antworten

Zarquod 26. Februar 2006 um 13:00

Ein ge

Antworten

lhe 25. Februar 2006 um 21:17

N

Antworten

Rolf 25. Februar 2006 um 20:50

mein Beileid.

"UTF-8" hat mir auch schon viel "Freude" bereitet und gern h

Antworten

Andreas Kunze 25. Februar 2006 um 20:27

@LKE: Meine G

Antworten

lhe 25. Februar 2006 um 19:48

Das Spitzenprodukt Excel, welches ihre Probleme verursacht, stammt

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu illovper Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » UTF-8 und die Höhlenschrift