Studie: Immer mehr Deutsche bunkern Geld zu Hause (Postbank)

Knapp jeder vierte Deutsche (22 Prozent) hebt Ersparnisse in den eigenen vier Wänden auf, so eine aktuelle Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank. In den vergangenen zwei Jahren verwahrte nur jeder sechste Bundesbürger sein Geld zu Hause.

„Die anhaltend niedrigen Anlagezinsen halten offensichtlich immer mehr Sparer davon ab, ihre Ersparnisse bei der Hausbank einzuzahlen“, erläutert Holger Jünke von der Postbank. Dies belegen die Umfrageergebnisse: 28 Prozent der Befragten, die ihr Sparverhalten aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage geändert haben, sparen heute zu Hause.

Angesichts der hohen Einbruchskriminalität ist das aber riskant. Lesen Sie hier, wie Bargeld zu Hause versichert ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar