Skip to main content

Studie: Jeder 10. findet Finanzthemen toll

Die Postbank hat die Meinungsforscher von Emnid mal fragen lassen, ob die Deutschen sich für Finanzthemen interessieren und wie sie ihr Finanzwissen einschätzen. Das Ergebnis: Als Nachfolge-Sendung für „Wetten, dass“ taugt eine Finanzwissen-Show sicher nicht, aber so schlimm ist das Desinteresse der Deutschen nun auch nicht.

Immerhin jeder 2. (53 {c4d35b5792cc51988bd071904680d4e9fed7c45edf4ebb9d0c6fbda6f40d0c1b}) gab an, dass Finanzthemen bedingt interessieren, sofern man selber davon betroffen ist. Jeder 10. (9 {c4d35b5792cc51988bd071904680d4e9fed7c45edf4ebb9d0c6fbda6f40d0c1b}) sagte, er beschäftigte sich richtig gerne damit (siehe Graphik).

finanzwissen_Postbank

Interesse ist das eine, Wissen ist das andere. Dazu ergab die Studie: „Noch nicht einmal die Hälfte der Befragten (48 Prozent) schätzt ihr Wissen zu diesen Themen als ausreichend ein. 16 Prozent attestieren sich selbst sogar mangelhafte Kenntnisse und sieben Prozent der Deutschen geben zu, dass bei ihnen keinerlei Finanzwissen vorhanden ist“, schreibt die Postbank. „Besonders groß ist der Aufholbedarf dabei unter jungen Menschen von 16 bis 29 Jahren und bei Frauen.“


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Studie: Jeder 10. findet Finanzthemen toll