Studie: Diese Versicherungen wollen Deutsche noch abschließen

Was denkt der Durchschnittsdeutsche aus der Mittelschicht? Die Gothaer Versicherung hat das zusammen mit dem Meinungsforschungsinstitut forsa untersucht. Nach 2011 wurden im September 2013 zum zweiten Mal insgesamt 1.000 Personen aus der Mittelschicht zu verschiedenen Themen befragt.

Die Ergebnisse unter anderem: Jeder zweite sieht in der Sicherung der Renten eine der wichtigsten Aufgaben der Politik. Bei der privaten Vorsorge für das Alter sind Immobilienanlagen von Platz zwei auf Platz eins gerückt, gefolgt von Riester-Renten, die bei der letzten Befragung nach an erster Stelle standen, sowie Sparbüchern oder Banksparplänen. Als wichtigste noch abzuschließende Versicherung nennen 63 Prozent die private Rentenversicherung, gefolgt von einer Rechtsschutz-, Hausrats- und Berufsunfähigkeitsversicherung mit nur noch 21 Prozent. Diese hatte 2011 mit 43 Prozent an erster Stelle gelegen.

Auszug Gothaer Mittelschicht-Studie 2013:

Quelle: Gothaer Mittelschicht Studie 2013

Angaben in Prozent, Quelle: Gothaer Mittelschicht Studie 2013

„Alles in allem bleiben die Menschen zuversichtlich und engagiert, haben jedoch die Probleme vor allem des Rentensystems erkannt, ohne sich davon zu Pessimismus verleiten zu lassen“, so Gothaer-Vorstandsvorsitzender Dr. Werner Görg.

3 Kommentare

Antwort hinterlassen Antwort verwerfen