Skip to main content

Studie: Womit die Deutschen sich sicher fühlen

„Arbeit, Familie, Rente – was den Deutschen Sicherheit gibt“ lautet eine Forsa-Studie im Auftrag der Versicherung CosmosDirekt. Befragt wurden im Mai 2014  2.001 Personen ab 18 Jahren in Deutschland. Einige Ergebnisse der Studie:

  • eine Berufsausbildung betrachten 97 Prozent der Bundesbürger als wichtig.
  • ein sicherer Arbeitsplatz ist für 94 Prozent wichtig.
  • ein gutes Einkommen ist für 93 Prozent wichtig.

Um für das Alter vorzusorgen, investieren 54 Prozent der Bundesbürger in ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung. Doch mehr als Wohneigentum selbst (67 Prozent) sind die Menschen, mit denen sie diesen Rückzugsort teilen, wichtig für ihr Gefühl der finanziellen Sicherheit: Familie (95 Prozent), Freunde (90 Prozent), feste Partnerschaft (81 Prozent), schreibt CosmosDirekt.

Andreas Kunze meint: Versicherungen werden für die Sicherheit offenbar als nicht so wichtig angesehen wie etwa der Job.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Studie: Womit die Deutschen sich sicher fühlen