Skip to main content

Strafzinsen: Weitere Bank langt zu (Handelsblatt)

Nach der deutschen Skatbank gibt es jetzt eine zweite Bank, die Kunden Strafzinsen für Einlagen berechnen will.

Die DZ Privatbank in Luxemburg beabsichtigt, Kunden vom 15. November an 0,25 Prozent pro Jahr auf Guthaben abzuziehen.

Lesen Sie mehr via Geldanlage: Weitere Bank verlangt Strafzins – Vorsorge + Versicherung – Finanzen – Handelsblatt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzlinks » Strafzinsen: Weitere Bank langt zu (Handelsblatt)