Staatsfonds macht Altersvorsorge unkalkulierbar (GDV)

Die Forderung von Niels Nauhauser/Verbraucherzentrale Baden-Württemberg nach einem angeblich kostengünstigeren staatlichen Vorsorgefonds etwa wie in Schweden oder Norwegen geht an der Wirklichkeit vorbei.

Der Staatsfonds bietet z.B. anders als Riester-Rente weder lebenslange Renten noch eine Mindestgarantie für die Leistungen. Es ist alles andere als einfach, den Vermögensabbau im Alter zu steuern.

Der Ruf nach dem Staat übersehe zudem, dass „es gerade staatliche Banken waren, die in der Finanzmarktkrise besonders viel Geld verspekuliert haben“, sagt Alexander Erdland, Präsident des GDV.

Lese mehr via Warum der staatliche Vorsorgefonds keine gute Alternative ist | GDV.

Hinterlassen Sie einen Kommentar