Skip to main content

„Sensationell niedrige Inflation im Januar“

Die Mehrwertsteuer-Erhöhung hat sich bislang deutlich wenger auf die Inflation ausgewirkt als erwartet.
Der ZEIT-Blog Herdentrieb analysiert die Zahlen von bislang sechs Bundesländern so:

Gegenüber dem Januar 2006 dürften sich die Preise lediglich um 1,7 Prozent erhöht haben, vielleicht auch um 1,8 Prozent. Das bedeutet, dass die Preise von Dezember auf Januar saisonbereinigt nur um 0,5 Prozent gestiegen sind. Das ist sensationell.

Der oft beschworene Preisschock ist also erfreulicherweise ausgeblieben, wobei allerdings zu berücksichtigen ist, dass wegen WSV z.B. Kleidung im Januar vorübergehend billiger wurde.


Kommentare

Jens 31. Januar 2007 um 13:10

Na da sollten die mal den Februar und M

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » „Sensationell niedrige Inflation im Januar“