Skip to main content

Riester-Zulage zurückgebucht – Schadenersatz für Riester-Sparerin (Stiftung Warentest)

Die Deutsche Renten­versicherung Bund (DRV) ist zu Schaden­ersatz verurteilt worden, weil sie einer Riester-Sparerin die Zulagen für ihr Kind rechts­widrig aberkannt hat.

Die DRV Bund muss einer Sparerin 235 Euro plus Zinsen für entgangene Kurs­gewinne bei einer Riester-Fonds­police zahlen, so das Land­gericht Berlin (Az. 28 O 229/14).

Lesen Sie mehr via Kinderzulage Riester-Rente – Rentenversicherung muss Schadenersatz zahlen – Meldung – Stiftung Warentest.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzlinks » Riester-Zulage zurückgebucht – Schadenersatz für Riester-Sparerin (Stiftung Warentest)