Skip to main content

Rentenanpassung 2014: +1,67 Prozent West, + 2,53 Prozent Ost

Die Rentenanpassung zum 1. Juli 2014 steht fest, berichtet das Bundesarbeitsministerium. Die gesetzlichen Renten steigen demnach in Westdeutschland um 1,67 Prozent, in den neuen Ländern um 2,53 Prozent.

Die höhere Rentenanpassung in den neuen Ländern, wie schon im Vorjahr, habe zwei Gründe: Zum einen fiel die Lohnentwicklung, auf der die Rentenanpassung basiert, im Osten höher aus. Zum anderen werden im Westen nicht vorgenommene Rentenkürzungen – letztmalig – durch einen Abschlag vom Rentenplus ausgeglichen, während dieser Prozess in den neuen Ländern bereits vor zwei Jahren abgeschlossen wurde.

Mit der Rentenanpassung 2014 holt der Osten gegenüber dem Westen weiter auf, heißt es weiter. Der aktuelle Rentenwert in den neuen Ländern steigt von 91,5 Prozent auf 92,2 Prozent des Westwerts. Mehr Infos zur Rentenpassung.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Rentenanpassung 2014: +1,67 Prozent West, + 2,53 Prozent Ost