Skip to main content

Redaktionell erwähnt

Eine Wirtschaftszeitung hat einen Text aus dem Themendienst veröffentlicht und schickt nun ein Belegexemplar. Mit dabei ist ein kurzes Anschreiben, das erahnen lässt, wie der Redaktionsalltag da aussieht (offenbar war denen nicht klar, dass FINTEXT rein journalistische Arbeit liefert, ohne verdeckte PR). Das Redaktionssekretariat schreibt jedenfalls freimütig:

Beiliegend erhalten Sie Ihr persönliches Belegexemplar der Ausgabe XX von XXXXXXXX. In der aktuellen Ausgabe haben Ihr Unternehmen/ Ihren Beratungskunden redaktionell erwähnt. Bitte beachten Sie Seite XXXX. Wir bedanken uns für die angenehme Zusammenarbeit und freuen uns, wenn Sie XXXXXXXX mit Interesse lesen.

Vermutlich glaubt die Redaktion sogar, sie habe den Text honorarfrei veröffentlichen können.

beratungskunde.jpg

Kommentare

Oscar 19. März 2007 um 19:07

Tja, da bleiben nur zwei M

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Redaktionell erwähnt