Private Krankenversicherung: Selbstbehalt muss man nicht immer zahlen, Az: 121 C 263/13 (09)

Eine privater Krankenversicherung ist über ihre eigene Versicherungsbedingungen zum Selbstbehalt gestolpert.

Dort stand, der vertragliche Selbstbehalt werde mit Leistungen verrechnet.  Der Versicherer bezahlte aber eine Rechnung des PKV-Kunden in voller Höhe und forderte später den Selbstbehalt gesondert zurück. Geht nicht, entschied das Amtsgericht Saarbrücken mit Urteil vom 19. November 2013 (Az: 121 C 263/13 (09). Rückforderung sei keine Verrechnung.

Lese mehr via Streit um Selbstbehalt in der privaten Krankenversicherung – VersicherungsJournal Deutschland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar