PKV-Tarifwechsel: Tipps, um richtig Prämien zu sparen (ÖKO-TEST)

Privat Krankenversicherte haben seit Jahren das Recht auf Tarifwechsel innerhalb einer PKV-Gesellschaft, dürfen unter Mitnahme der angesparten Altersrückstellungen in einen vergleichbaren Tarif des Versicherers wechseln, um Prämien zu sparen. Bislang haben hier viele Versicherer ihren Kunden das schwer gemacht. Damit soll es ab 2016 jedoch vorbei sein. Die PKV-Branche hat eine Service-Initiative ins Leben gerufen, um den Tarifwechsel einfacher zu machen.

ÖKO-TEST wollte wissen, wie viel man sparen kann, wenn man den PKV-Tarif wechselt oder den Selbstbehalt erhöht. Dazu analysierte das Verbrauchermagazin für zwei Modellfälle 120 Tarifkombinationen von 20 großen privaten Versicherern.

Hunderte Euro Ersparnis jeden Monat möglich

Der Vergleich ergab: Der männliche Musterkunde könnte beispielsweise jeden Monat 283,17 Euro sparen. Allerdings müsste er dafür einen reduzierten Versicherungsschutz in Kauf nehmen. So würden im neuen Tarif beispielsweise die Kosten für Heilmittel nur mehr zu 90 Prozent übernommen und für Heilpraktikerleistungen nur bis 1.000 Euro pro Jahr. Frauen könnten sogar bis zu 291 Euro im Monat einsparen, wenn sie neben verminderten Leistungen auch noch akzeptieren, dass sie vor einem Facharztbesuch immer zuerst den Hausarzt aufsuchen müssen.

Auch Privatpatienten, die keine Leistungseinbußen hinnehmen möchten, können ihre Beiträge reduzieren, so der Test. Denn oft hat der Versicherer auch neuere günstige Tarife mit Erste-Klasse-Schutz im Angebot. Ein Nachteil kann jedoch sein, dass dann der Selbstbehalt höher ist. Eine weitere Sparmöglichkeit für Frauen eröffnet sich, wenn diese auf einen Unisex-Tarif umsteigen. ÖKO-TEST rät, vom Versicherer eine vollständige Übersicht möglicher Wechseltarife anzufordern, die die Leistungsunterschiede zum Bestandstarif aufzeigt. Das ÖKO-TEST-Magazin Juli 2015 mit weiteren Tipps zum PKV-Tarifwechsel gibt es seit dem 26. Juni 2015 im Zeitschriftenhandel und kostet 4,50 Euro.

Hinterlassen Sie einen Kommentar