Skip to main content

Pflicht zum „Energieausweis“: Wer darf ihn ausstellen?

Viele Vermieter sind verunsichert: Wer der neuen Energiepass-Pflicht nachkommen will, stößt vor allem im Internet auf zahllose Anbieter, die einen solchen Ausweis ausstellen wollen. Die Frage ist nur: Wer darf das überhaupt?

Am 1. Juli wurde der erste von drei Schritten zur „Energiepass“-Pflicht gemacht: Eigentümer von Wohngebäuden, die bis 1965 fertig gestellt wurden, müssen bei Neu-Vermietung und Verkauf nun einen Energiepass vorweisen können. Ab 1. Januar 2009 gilt das dann ebenso für Eigentümer von Wohngebäuden ab Baujahr 1966. Für gewerbliche genutzte Immobilien ist der Energie-Ausweis ab 1. Juli 2009 zwingend.

Energieeinsparverordnung (EnEV) regelt Details zu Energieausweis

 Wer sich nicht daran hält, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld von bis zu 15.000 Euro bestraft werden kann (Paragraph 27, Absatz 2 Energieeinsparverordnung, kurz EnEV). Anders als beim Personalausweis oder dem Reisepass gibt es für den Energiepass keine Behörde, die ihn ausstellt. Vermieter oder Eigentümer müssen sich selber jemanden suchen. Der Gesetzgeber hat festgelegt, wer zur Ausstellung berechtigt ist (Paragraph 21 EnEV):

Studienabsolventen bestimmter Fächer wie Architektur, Hochbau oder Elektrotechnik. Es reicht dafür auch der Abschluss an einer Fachhochschule.Handwerksmeister sowie Personen, die z.B. über ein zulassungspflichtiges Baugewerbe verfügen oder „für das Schornsteinfegerwesen die Voraussetzungen zur Eintragung in der Handwerker erfüllen“. Staatlich anerkannte oder geprüfte Techniker, „deren Ausbildungsschwerpunkt auch die Beurteilung der Gebäudehülle umfasst“.

Aufgrund von Übergangsvorschriften sind außerdem z.B. auch Personen berechtigt, die „am 25. April 2007 über eine abgeschlossene Berufsausbildung im Baustoff-Handel verfügt haben“. Einen amtlichen Nachweis für die Ausstellungsbefugnis gibt es nicht. Immobilienbesitzer müssen selber zusehen, dass sie an den Richtigen geraten. Architekten-, Ingenieur- und Handwerkskammern können bei der Suche nach qualifizierten Ausstellern helfen. Wird der Energieausweis von jemandem ausgestellt, der nicht dazu berechtigt war, ist er unwirksam.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Pflicht zum „Energieausweis“: Wer darf ihn ausstellen?