Lebensversicherungen: Gewinne mit Aktien verpasst (n-tv.de)

Lebensversicherer hätten gemäß der gesetzlichen Statuten die Möglichkeit, 35 Prozent ihrer Investitionen in sogenanntes Risikokapital anzulegen.

In Aktien und Immobilien ist die Branche aber mit nur 2,8 bzw. 3,8 Prozent investiert. Bekanntermaßen konnten Anleger besonders mit diesen beiden Anlageformen in den letzten Jahren punkten.

Lese mehr via Reform drückt Rendite: Lebensversicherungen werden unattraktiver – n-tv.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar