Skip to main content

Kredito: Kredite gibt es erstmal nicht mehr

Kredito versprach Mini-Kredite in kurzer Zeit. Ganz schnell kam nun offenbar das vorläufige Ende: Wer derzeit auf Startseite von Kredito.de geht, liest Folgendens:

[highlight]Die schlechte Nachricht: Wir müssen unser System umstellen, da wir gerade eine tiefgreifende Kooperation mit einer Bank eingegangen sind. Die gute Nachricht: Die Testphase war erfolgreich und somit werden wir mit vielen neuen Überraschungen in Kürze wieder für Dich da sein.[/highlight]

 

Wer wissen will, wann es wieder kosgeht, kann sich in einen Kredito-Newsletter eintragen.
Vermutlich ist Folgendes passiert: Kredito hatte bislang keine Banklizenz, die aber notwendig ist, wenn gewerbsmäßig Kredite vergeben werden. Es spricht einiges dafür, dass die Finanzaufsicht Bafin deshalb das Geschäft von Kredito unterbunden hat. Die Kooperation mit einer Bank könnte die Banklizenz beschaffen.

Ich bin allerdings sehr gespannt darauf, welche Bank
a) Interesse daran hat, einen Wettbewerber wie Kredito zu fördern
b) mit einer Kooperation riskiert, sich den Ruf zu versauen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Beliebte Suchen mit Google


kredito (14)
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Kredito: Kredite gibt es erstmal nicht mehr