Skip to main content

Kredit-Bearbeitungs-Gebühren: Santander wimmelt ab

Wichtiges Update 2017: Wenn Sie als Unternehmen Kredit Bearbeitungsgebühren als zurückfordern wollen, so das ist nach einer neuen BGH-Entscheidung nun möglich, egal ob bei Santander oder einer anderen Bank. Lesen Sie mehr zu Ihren Rückforderungsrechten hier im Finblog.

Immer mehr Bankkunden wollen ihr Geld zurück, das sie als Bearbeitungsgebühren für Kredite gezahlt haben. Aber dabei beißen sie bei den meisten Kreditinstituten offenbar auf Granit. Die Rückzahlungsgesuche werden abgewimmelt, teilweise mit wenig verständlichen Begründungen. Heute: die Santander-Bank.

Acht Oberlandesgerichte haben geurteilt, dass  Bearbeitungsgebühren für Kredite unzulässig sind. Vermutlich hätte der Bundesgerichtshof genauso entschieden, aber im letzten Moment zog eine Sparkasse die Revision  zurück (Finblog berichtete). Wie reagieren die Banken und Sparkassen nun, wenn die Kunden das Geld zurück haben wollen? Über die Targobank hatte ich schon berichtet. Seitdem haben sich mehrere Finblog-Leser gemeldet, die offenbar mit wörtlich identischen Schreiben abgewimmelt wurden.

Santander-Bank argumentiert zu Bearbeitungsgebühren anders als Targobank

Die Santander-Bank argumentiert anders als die Targobank, aber für mich auch nicht überzeugend. Hier das Schreiben, dass mir ein Leser zur Verfügung stellte:

Haben Sie als normaler Kunde ein Wort verstanden? Nein? Das soll vermutlich auch so sein.  Während die Targobank vor allem darauf abstellt, die Bearbeitungsgebühren seien transparent gewesen, meint die Santander-Bank offenbar, der Kunde habe einen einheitlichen Preis genannt bekommen, den er akzeptiert habe. Der Hintergrund: Gerichte können nur AGB-Klauseln kontrollieren, nicht „Individual-Abreden“, also selbst ausgehandelte Verträge.

Was mich daran nicht überzeugt: Selbst wenn die Bearbeitungsgebühr nicht in  einem Preisverzeichnis als eine AGB-Klausel auftauchte, so wurden die Bearbeitungsgebühren vermutlich doch einheitlich wie eine AGB-Klausel  bei einer Vielzahl von Verträgen verwendet – eine echte Verhandlungsmöglichkeit hatte der Kreditkunde vermutlich nicht. Dass die Bearbeitungsgebühren im Effektivzins enthalten war, macht es auch nicht besser. Denn anders als den „normale Zins“ ist eine Bearbeitungsgebühr vollständig verloren, wenn ein Kredit vorzeitig zurückgezahlt wird.

Gesucht: Banken & Sparkassen, die Kreditbearbeitungsgebühren zurückzahlen

Gibt es eigentlich auch Banken oder Sparkassen, die Bearbeitungsgebühren für Kredite zurückzahlen? Dann berichten Sie mir bitte davon. Ebenfalls erhalte ich gerne weitere Infos über Rückzahlungsverweigerer.

per Fax: (0211) 58 00 56 099
per Mail: info@fintext.de


Kommentare

Hamann 11. April 2015 um 13:08

Die Commerzbank macht es nicht anders. Die Antworten zwar , aber im Schreiben steht keine Adresse oder Telefonnummer und die Leite die unterschrieben haben , kennt keiner. Ich habe das jetzt einem Rechtsanwalt übergeben.

Antworten

Katrin 3. Februar 2015 um 16:00

Hallo.
Auch ich habe Probleme mit der Santanter. Am 09.12.2014 per Einschreiben habe ich für zwei ab gezahlte Verträge die Bearbeitungsgebuehr zurück gefordert. Bisher kam darauf und auf zwei Anfragen per Mail mit letzter Fristsetzung keine Antwort. Nun wende ich mich an den Ombudsmann. Ich finde es allerdings eine riesige Frechheit, dass man trotz höchst richterlicher Entscheidung am Ende um sein Recht kämpfen muss und werde mich daher mit diesem Problem, speziell mit der Santanderbank, an die Bildzeitung wenden. Solch ein Geschäfts gebahren muss man sich nicht gefallen lassen und es wird Zeit, dass dies an die Öffentlichkeit kommt und die nächsten Kreditnehmer sich dann lieber gleich eine seriöse Bank suchen.

Antworten

Lüdcke,B 16. Februar 2015 um 16:30

Habe am 18,12,2014 meine Forderung an die Santanter mit Rückantwort geschickt.Im Januar kam die Rückantwort abgestempelt 27.12.doch leider bis heute keine Antwort.Werde jetzt nochmals anschreiben und dann den Ombudsmann anschreiben.
Was wäre wenn,der BGH entschieden hätte das zuwenig Bearbeitungsgebühren gezahlt worden wäre.Dann ja dann hätte man schon unzählige Schreiben und Forderungen der Banken im Kasten.

zoranj 1. April 2015 um 11:41

Hallo! Ich warte seit dem November 2014 auch auf irgendeine weitere Antwort… Das einzige Schreiben das ich erhielt war vom 18.11.2014.. Standardschreiben, wie wohl viele diesen bekommen haben… Anrufen bringt nix.. da kommt schon eine Ansage, dass zu den Bearbeitungsgebühren keine Auskunft gegeben wird… ich mache mir mittlerweile den Spaß, jeden Tag ein Fax als Erinnerung an Santander Bank zu schicken.. da kommt aber auch NULL Antwort zurück… Was für ein Kundenservice !

Auch eine Beschwerde beim Ombudsmann aus Februar 2015 blieb bisher unbeantwortet 🙁

naja.. ich werde jetzt mal einen Anwalt einschalten.. Mal sehen, ob es da Erfolge gibt…


Holly 19. Januar 2015 um 13:16

Wir haben im Dezember mehrere Banken angeschrieben zwecks Bearbeitungsgebühr.
Großes Lob in diesen Fällen an die Von Essen Bank !!!.Zahlung der Bearbeitungsgebühr+Zinsen innerhalb einer Woche.Hut ab!Die anderen Banken Targo-Postbank und Santander das übliche Spiel entweder Standartantwort oder gar keine.Gezahlt haben diese Banken bisher nicht.Also bleibt da nur der Anwalt.

Antworten

christine heckmann 7. Januar 2015 um 08:49

ich habe bei der hypovereinsbank die rückforderung der bearbeitunsgebühren beantragt .bis heute weigern die sich mir die bearbeitungsgebühren zurück zuerstatten habe an den ombudsmann ein schreiben geschickt das war anfang dezember habe einen brief erhalten von der ombudsstelle .die werden sich mit der bank in verbindung setzen. bis heute ist nichts geschehen ich finde das eine frechheit von den banken .ich habe den kredit 2006 genommen da haben sie mir 500€ berechnet habe den kredit 2008 komplett zurück gezahlt und dann haben die mir wieder 130 € bearbeitungsgebühr abgeknöpft .ween die banken sich weigern brauch mann auch keine neuen gesetze machen .die sparkasse in radebeul hat mir innerhalb von 14 tagen die bearbeitungsgebühren zurück erstattet .ich werde jetzt bis zum 15.01 abwarten und dann bekommen die von mir einen mahnbescheid

Antworten

Tanja 16. Januar 2015 um 12:11

wir hatten auch einen Kredit bei der Hypovereinsbank, Schreiben per Einschreiben mit Rückschein verschickt , 14 Tage gewartet und nicht ist passiert. Danach sind wir zum Anwalt der dann ein Mahnbescheid an die Bank verschickt hat. Heute bekammen wir bescheid das die Bank Widerspruch eingelegt hat. Ich hab echt einen Hals.


Monika Gaber 30. Dezember 2014 um 20:43

Habe am 12.12.14 einen ausgefüllten Musterbrief per Einschreiben/Rückschein zwecks Rückforderung der Bearbeitungsgebühren verschickt.Bis heute (30.12.14)ist die Rückscheinkarte nicht beim Absender!Eine Nachforschung zum Sendungsverbleib bei der Deutschen Post ergab:“befindet sich in der Zustellung“! Wer Haftet nun bei Nichteinhaltung des letzten Termines zwecks Rückforderung der Bearbeitungsgebühr? Etwa die Deutsche Post wegen Sendungsverzug,verweigert die Santander bis nach dem 31.12.14 bewußt die Annahme oder spielen beide zusammen ein Abgekartertes Spiel??

Antworten

Tina L. 18. Dezember 2014 um 13:54

Hallo.
Ich habe die Renault Bank und Santander am 09.12.14 mit einem Musterbrief angeschrieben. Natürlich mit Einschreiben. Die Renault Bank hat sofort reagiert und die Gebühren mit Zinsen überwiesen. Zudem wurden wir schriftlich informiert. Von der Santander Bank haben wir noch nichts gehört.

Antworten

Claudia D 2. Februar 2015 um 21:27

Habe das gleiche proplem mit Santander Bank habe am 11.12.2014 den Musterbrief weg geschickt habe bis Jetzt noch keine Antwort erhalten nach anfrage His es ist in bearbeitung soll mich noch ein bischen Gedulten frag mich nur wie lange


Reinhilde 17. Dezember 2014 um 21:23

Kennzeichen Bearbeitungsgebühren:
XI ZR 17/14
und
BGH/AZ XI ZR 348/13

Antworten

Angela 11. Dezember 2014 um 09:05

wir haben am 11.11.14 den standardbrief der santander erhalten bis heute wurde aber von vier mal bearbeitungsgebühr nur eine ausbezahlt und diese auch ohne zinsen

Antworten

Claudia D 2. Februar 2015 um 21:28

wie lange mussten sie warten


Arno 9. Dezember 2014 um 16:46

Santander hat mir heute Kreditbearbeitunsgebür zurückbezahlt,aber ohne Zinsen.

Antworten

Maier 5. Dezember 2014 um 14:25

Habe gestern von Santanderbank ein Schreiben erhalten wo drin steht das sie die Gebühren zurück zahlen aber es einige Zeit dauert wegen so vielen Nachfragen.
Bin gespannt wann es auf meinem Konto ist

Antworten

Arno 5. Dezember 2014 um 17:39

Habe schon vor 2 Wochen das gleiche Schreiben erhalten. Ohne Persönliche Anrede und ohne Kreditvertragsnummer.Binsehr skeptisch auf erfolg und werde den ombudsmann einschalten!

Tanja 6. Dezember 2014 um 14:57

Ich habe die Bearbeitungsgebühren von der Santander zurückerstattet bekommen. Allerdings nicht die Gebühren von der Ablösung des Vertrages, mit knapp 200€, und der Betrag wurde auch nicht verzinst! Lege jetzt Widerspruch ein, bin auch weiterhin gespannt!


Peter 29. November 2014 um 17:41

VW Bank ohne Zinsen, hatte ich nicht beantragt.
Sparkasse mit Zinsen. Beide Banken ohne Probleme.
Bank deutsches KfZGewerbe, lehnt ab.

Antworten

Peter Machotzek 18. November 2014 um 18:32

Wir haben heute die Bearbeitungsgebuer von 264,50 erstattet bekommen, leider ohne Zinsen, haben uns trotzdem gefreut.Die Bearbeitung ging sehr schnell.Ein Lob an die SANTANDERBANK

Antworten

J. Weiß 21. November 2014 um 05:12

Hatten Sie die Zinsen der Höhe nach beziffert? Die Bank wird diese vermutlich nicht für Sie ausrechnen und deshalb auch nicht erstatten. Habe gestern auch die Santander zur Rückerstattung aufgefordert. Bin mal gespannt.

AB 21. November 2014 um 18:38

Habe am 17.11.14 ein Schreiben von der Santander bekommen, dass sie „ohne Anerkennung einer Rechtspflicht zahlen“ jedoch lediglich die Gebühren. Um die 5% Zinsen über dem Basiszins wollen sie sich wohl drücken. Nachdem jetzt die Zahlung eingegangen ist, habe ich sie nochmals aufgefordert, den Kredit neu abzurechnen und die entsprechenden Zinsen zu Zahlen. Wenn bis 01.12.14 nichts kommt, geht das Ganze an den Ombudsmann auch wenns wahrscheinlich nicht viel mehr als nochmals 100 Euro sind.

Daniel 27. November 2014 um 19:54

Das ist nicht dein Ernst? Ohne Zinsen? Pff…..sofort gerichtlichen Mahnantrag stellen! Sie MÜSSEN Zinsen zahlen!


Herbert 11. November 2014 um 21:14

Kredit von der Santander aus 2006. Vor 2 Wochen Santander mit normalem Brief angeschrieben und 385 Euro Bearbeitungsgebühr +5% Zinsen zurückgefordert. Heute wurde Betrag von 385 Euro ohne Zinsen meinem Konto gutgeschrieben. Anwortbrief der Santander gabs keinen.

Antworten

Mona 22. September 2014 um 14:29

Hallo,

ich kann nur jedem raten der nach Fristsetzung eine Ablehnung bezüglich der Rückerstattung der Bearbeitungsgebühr erhält (oder sogar gar keine Rückmeldung) sich an einen Anwalt zu wenden der sich genau auf diese Sachen spezialisiert habt (Widerrufsjoker bzw. Rückforderung Bearbeitungsgebühr.
Mir konnte so wirklich geholfen werden. Gruß, M.

Antworten

Mr Ryan 5. September 2014 um 03:32

Hallo sind Sie interessiert an einem Kredit? Wenn ja kontaktieren Sie uns per E-Mail: (ryankingfinancialservices@gmail.com)

Antworten

SW 24. Juni 2014 um 14:40

Also Sparkasse hat direkt geantwortet und überwiesen inkl. Zinsen und Santander das übliche Schreiben wie oben schon genannt …., ich bin da auch gerade ratlos was man dann am besten tut.

Antworten

Nadine 14. August 2014 um 07:16

Sparkasse hat sofort plus Zinsen zurück gezahlt, Santander wimmelt ab mit Standartbrief. Was tun? Wir haben keine Rechtschutzversicherung.


M. 20. Juni 2014 um 05:18

Deutsche Bank voll ausgezahlt inkl. Zinsen. Das nenn ich mal schnell und Kundenfreundlich

Antworten

Martina 13. Juni 2014 um 20:15

Die FGABank (Fiat-Bank) will nur 50 % zahlen ,weil wir so langjährige Kunden sind!!!!!

Antworten

Susanne 21. Juli 2014 um 16:54

Hallo mir haben sie genau das gleiche schreiben geschickt, wie bist du weiter vorgegangen? akzeptiert?

Rumpert 18. November 2014 um 14:04

Mir haben Sie (FGA) mit einem maschinell erstellten Schreiben mitgeteilt, dass das ganze trotz BGH Urteil Verjährt sei (Kredit-Vertrag aus 10/2004).

Meiner Meinung nach verjährt das ganze lt. BGH erst am 31.12.2014.

Habt Ihr weitere Info’s

VG
Rudi


Marx 13. Juni 2014 um 13:38

versuchts doch mal mit nem formular für die rückerstattung der bearbeitungsgebühren, die rechtslage ist ja eigentlich eindeutig auf kundenseite. dieser http://www.deutsche-anwaltshotline.de/Documents/Bearbeitungsgebuehr-Kredite-Rueckforderung.pdf schaut sehr ordentlich aus find ich. zum glück brauch ichs selbst nicht, aber vllt hilfts ja beim einen oder anderen.

Antworten

Maike 15. Mai 2014 um 08:54

Die Santander Mönchengladbach schickt immer noch ihre standardbriefchen. Vorgestern nun hat der BGH entschieden. Heute nochmal Mail und Schreiben hinschicken und wenn dann nichts kommt, sofort zum Anwalt. Die Sparkasse reagierte erstmal gar nicht, trotz unzulässiger Entgelte.

Antworten

Fries 17. Mai 2014 um 21:24

Hallo und guten Abend, nie wieder Santander. Mehr ist zu dieser Bank nicht zu sagen.
Die haben mir tatsächlich versichert!!!!, dass ich eine rsv abschließen muss, um den Kredit zu erhalten und eine Bearbeitungsgebühr ist auch noch fällig geworden.
Die machen was sie wollen, nutzen die „Not“der Kunden gnadenlos!!!! aus.
Unfassbar, was diese Bank und deren Mitarbeiter treiben. Ich mag meinen Vertrag gar nicht mehr ansehen, ich schäme mich sogar, dass ich so blö…. war.


Alex 8. August 2013 um 05:10

Hallo,
ich bin auch ein zukünftiger ex- Kunde der santander . Habe mit musterbrief versucht meine Bearbeitungsgebühr zurück zu bekommen , aber ohne Erfolg. Jetzt läuft alles über meinen Anwalt. Leider war außer gerichtlich nichts zu machen. Jetzt geht’s vor Gericht. Man muss sich von solch unternehmen nicht alles gefallen lassen.

Antworten

Peter Machotzek 18. November 2014 um 18:38

Mein Geld War heute auf mein Konto.Super!


kerstin 1. August 2013 um 14:18

habe heute auch das Standardschreiben der Santander Bank bekommen….gibt es ein Musterschreiben als Reaktion darauf ?

Antworten

hinata 2. Juli 2013 um 22:12

Diese Santander Bank war mal die AKB Bank.Damals gab es keine Schwierigkeiten.Habe 2 Autos über AKB bank finanziert und keine Bearbeitungsgebühren bezahlt.
jetzt bekommen sie den Hals nicht voll.

Antworten

schumi 22. Juni 2013 um 13:17

Santander Bank – Gebühr einfach verrechnet
Ich habe vor 2 Jahren ebenfalls einen Kredit für ein Auto abgeschlossen.Santander berechnete 213 Euro Gebühr.Trotz Aufforderung meinerseits wurde die Gebühr von Santander nicht zurückbezahlt.Ich erhielt das typische Standardschreiben.Nachdem ich nun die Schlussrate bezahlt hatte,erhielt ich meinen Fahrzeugbrief.2 Tage später habe ich von meiner Bank die vorletzte Rate i.H.v.196 Euro zurückholen lassen. Gleichzeitig erhielt die Santander Bank von mir ein Schreiben in diesem ich mein Vorgehen begründete.Bis auf ein paar Euro habe ich somit meine Gebühr zurück.Santander hat sich bisher bei mir nicht gemeldet.Auch wenn mein Vorgehen mit Sicherheit nicht in Ordnung ist,sehe ich mich im Recht und lasse es drauf ankommen.Schließlich will Santander nun was von mir und müsste klagen. Ich lasse mich überraschen und werde berichten.

Antworten

Leenimeer 31. Mai 2014 um 22:28

Hallo zusammen. Mich würde interessieren wie das mit der Retourebuchung ausgegangen ist. Uns hat die Santander mit der Begründung „Verjährung“ abgewimmelt. Da der Kredit jetzt ausläuft spielen wir auch mit dem Gedanken die letzten beiden Raten zurückbuchen zu lassen.


Daniela 2. Juni 2013 um 11:21

Ich kann nur sagen, Leute steckt den Kopf nicht in den Sand. Wir haben uns einen Anwalt genommen und erfolgreich geklagt. Letzte Woche haben wir zu unseren Gunsten das Urteil erhalten. Die Santander Bank muss uns die Bearbeitungsgebühren nebst 5 Prozentpunkten Zinsen, Anwalts- und Gerichtskosten sowie unsere Selbstbeteiligung zahlen – Urteil 22.05.2013 Amtsgericht Mönchengladbach.

Antworten

Marcel 21. August 2014 um 19:58

Hallo Daniela. Ich habe auch aktuell einen Darlehensvertrag bei der Santander (Abschluss 2012) laufen und knapp 520 Euro Bearbeitungsgebühr bezahlt. Auch ich habe bereits mit einem Musterschreiben versucht, mir das Geld zurückzuholen. Leider habe ich auch das 3-seitige Antwortschreiben von der Santander mit der Ablehnung bekommen.
Um wie viel Bearbeitungsgebühr handelt es sich denn bei euch und wie viel hat der Anwalt gekostet? Also, was habt ihr unterm Strich noch gut gemacht?


Cape 20. März 2013 um 12:01

Creditplus Bank wurde am 14.03 vom Amtsgericht Stuttgart Verurteilt 713 Euro +Zinsen +Prozesskosten zu bezahlen !

Antworten

Bernd 24. November 2014 um 20:32

Hallo, haben sie ein Aktenzeichen? Bereite gerade meine Klage vor.


nbs61 11. März 2013 um 22:41

ich bin echt auch schockiert original das gleiche von der santander bank mir gegen über ich hatte ein kredit dort wurde bearbeitungsgebühr abgezogen dann ließ ich ihn um 2000€ aufstocken und dort ebenfalls nochmals bearbeitungsgebühr ich hab es genauso wie hier abgelehnt bekommen was kann ich tun?

Antworten

Daniela 2. Juni 2013 um 11:22

Einen Anwalt suchen, der sich auf Bankenrecht spezialisiert hat, Klage einreichen und gewinnen – wie wir. Die Mühe lohnt sich!!!


Gerd 11. März 2013 um 11:53

habe die ganze Sache einem Anwalt übergeben, natürlich hat dieser auch das obere Schreiben der Santander erhalten. Da ich eine Versicherung habe kostet mich das nichts. Bisher ging noch kein Urteil zu Gunsten der Bank, so auch bei mir. Die Bank hat jetzt per Gerichtsurteil die 1034 Euro + Anwaltskosten herauszugeben. Mein Anwalt hat auch gleich mal Zwangsvolstreckung angekündigt. Sollte jeder tun. Die Banken bereichern sich an den Kunden genug.

Antworten

Caro 3. März 2013 um 10:38

Nachdem ich das Standardschreiben von der Verbraucherzentrale NRW bezüglich der Bearbeitungsgebühr an die easyCredit Bank geschickt habe, bekam ich innerhalb eines Monats ein Schreiben der Bank. Mir wurden die gesamten Bearbeitungsgebühren plus Zinsen erstattet. Das nenne ich mal eine wirklich faire Bank.

Antworten

TamtiTamti 5. Februar 2013 um 12:18

Muss zu meiner Überraschung sagen, die Von Essen Bank hat gleich nach Erhalt meiner Rückforderung ohne jegliches TamTam bezahlt. Sowas nenne ich vorbildlich.

Die Santander dagegen sträubt sich, hat mir erstmal den bekannten Standardbrief geschickt.

Da ich aber immernoch auf Antwort der FGA Bank warte (hat angeblich schon am 22.01.2013 geantwortet), werde ich wohl bald einen Termin beim Anwalt vereinbaren müssen.
Na ja, da ich ja noch in der Frist bin, kann ich noch ein bißchen warten, bis Antwort kommt.

Antworten

TamtiTamti 27. März 2013 um 00:00

Update:
Mussten wegen der FGA Bank zum Anwalt, bisher kam noch keine Rückmeldung zurück, leider 🙁
Frist die vom Anwalt gesetzt wurde, ist jetzt verstrichen und somit hieße das, wir müssten klagen.
Ist wirklich eine mühseelige Angelegenheit und vorallem nervig, das ganze…..


Stier1964 5. Februar 2013 um 09:05

Ich habe den Standardbrief der SantanderBank auch erhalten. Die sehen die Bearbeitsgebühr  von immerhin937,60 Euro als "individuell vereinbart" und daher keinen Grund für eine Rückerstattung gegeben.
Da der Darlehensvertarg noch läuft, werde ich die letzten Raten einfach einbehalten und gegen die unrechtmässig kasierte Bearbeitsgebühr verrechnen.
Sicherheitshalber werde ich jährlich an die Rückerstattung erinnern, damit hier keine Verjährungsfristen greifen.

Sollen die dann doch klagen.

Antworten

M.S. 3. Januar 2013 um 16:54

Hab den Standardbrief von creditplus erhalten. Bei mir geht es um 760 Euro und diese wurden vor 2 Jahren abgerechnet (hab die Bank vor einem Monat gewechselt bzw. das Darlehen abgelöst, kann also ziemlich locker klagen, ohne was zu befürchten). Schreiben von meiner Anwältin ist heute per Fax an Creditplus raus. Mal sehen, wie weit ich gehen muss. Ich habe keine Rechtschutzversicherung. Aber der Spaß ist es mir ggf. Wert. Die Banken müssen sehen, dass wir uns nicht alles gefallen lassen. 

Antworten

M. S. 7. Februar 2013 um 19:57

creditplus hat inzwischen einen Vergleich angeboten, von den 760 Euro will man 525 zahlen, aber keine Anwaltskosten. Abzüglich dieser würden bei mir 280 Euro übrig bleiben. Da ich nichts zu vergleichen habe, ging heute wieder ein Brief raus von meiner Anwältin mit Fristsetzung. Wenn bis dahin nicht alles bezahlt wurde, gehts vors Gericht. Einer parallel laufenden Verhandlung/Klage meiner Anwältin wurde im Übrigen stattgegeben. Die Chancen stehen also sehr gut. 


Ralf 30. Dezember 2012 um 20:24

Auch wir haben diesen Standard-Brief am Samstag bekommen. Wir fahren aber noch mal persönlich bei der Bank vorbei mit den Unterlagen vom RA Guido Lenne, den Spaß gönnen wir uns.

Antworten

Genervte 12. Februar 2013 um 22:22

Wie ist es ausgegangen?Ich möchte meinen Fall auch einem Anwalt übergeben, kenne aber keinen.


Maik 27. Dezember 2012 um 14:36

Genau denselben Standardbrief hab ich auch von der Santander bekommen….also auf zum Anwalt

Antworten

Bernard 7. Dezember 2012 um 14:11

Der Postbank hat verweigert…. nun geht es vor den Amtsgericht Wolfenbüttel

Antworten

Br73 15. November 2012 um 08:20

Tja, auch ich habe bei 2 Krediten unterschiedliches erlebt. Die Toyota Kreditbank hat gezahlt ohne zu diskutieren, Santander bemühte den Drucker für das Standartschreiben…
Ob meine Rechtsschutz einspringen muss ich erst klären. Die habe ich nämlich seit 2011, der Kredit läuft seit 2010…

Antworten

Dodo 14. November 2012 um 15:52

Hallo,

habe die ganze Sache auch einem Anwalt übergeben, natürlich hat dieser auch das obere Schreiben der Santander erhalten. Da ich auch keine Versicherung habe kann ich sagen, das es knapp 300€ kostet (je nach Streitwert) aber wenn ich gewinne, werden die Kosten erstattet. Bisher ging noch kein Urteil zu Gunsten der Bank, daher werde ich es auch versuchen und Klage einreichen. Wenn nicht hab ich eben etwas Lehrgeld bezahlt aber es nicht einfach so hingenommen.

Antworten

Meyer 9. November 2012 um 12:56

Ich habe von der Wüstenrotbank meine Bearbeitungsgebühren incl. Zins un Zinseszins ab
1999 erstattet bekommen. So wurden aus 210,– DEM 212,–Euro.
Zwar gab es auch ein Schreiben, indem wurde erklärt, daß die Bank eigentlich nicht verpflichtet
sei aber mir war es egel. Hauptsache, daß Geld war wieder auf dem Konto.

Antworten

Joerrie 19. Oktober 2012 um 10:12

Die Santander Bank ist in einem vom Rechtsanwalt Lenné aus Leverkusen geführten Prozess vom Amtsgericht Mönchengladbach am 13.09.2012 verurteilt worden, vereinnahmte Bearbeitungsgebühren aus einem Darlehensvertrag zu erstatten und die Anwaltskosten zu ersetzen.

Antworten

FinblogRedaktion 19. Oktober 2012 um 13:58

siehe auch Finblog, http://finblog.de/?s=santander


P.Huesmann 18. Oktober 2012 um 14:44

Heute schreiben von der Santander Bank mit dem gleichen Schreiben wie oben 

Antworten

Elke_greeff 16. Oktober 2012 um 10:20

Ich habe heute genau dasselbe Schreiben der Santander Bank erhalten welches oben aufgeführt ist. Scheinbar haben die das schon vorgedruckt.
Ich glaube kaum das der normale kleine Bürger (Kreditnehmer) überhaupt eine Chance hat gegen die Banken anzukommen und Gebühren zurückerstattet bekommt.

Antworten

K E M 18. Oktober 2012 um 16:13

Hallo
Ich bekam auch das schreiben.
Habe dagegen nochmals geschrieben und mit dem Anwalt gedroht, keine reaktion, sie behaupten es wäre alles rechtmässig
Allerdings, wenn man anscheinend einen Anwalt einschaltet, bekommt man sein Geld. http://www.anwalt-leverkusen.de/aktuelles.html

Leider habe ich keine Rechtschutzversicherung.
Wie kommt man also zu seinen Recht?
gruß

Susic Elvis 24. Oktober 2012 um 22:31

Habe  auch Santanderbank angeschrieben, und siehe da gleiche Antwort wie oben bekommen!! Scheint so das die darauf angelegt haben, wer sich traut  bekommt auch das Geld Ink. Anwaltskosten!! Ich habe am Montag Termin bei Anwalt und werde die Santanderbank  verklagen!! Valieren kann man kaum, da die neueste urteile für sich sprechen.und bei mir sind 2.000 Euro Fällig ohne zinsen 🙂 .  Also zum Anwalt gehen die  freuen sich auf geschenktes und leicht Verdienste Geld und sie bekommen alles erstattet!!!!!  werde natürlich über Ausgang berichten. mfg an alle .

Christine Metzner 25. November 2012 um 18:11

Ich habe die gleiche Antwort erhalten

Muller 25. Oktober 2012 um 13:52

auf alle Fällen Anwalt nehmen, die verlierenn garantiert !
und dann zahlt die gegnerische Seite den Anwalt… sprich die Bank.


Bdlp 13. Oktober 2012 um 16:26

Postbank,Creditplus Bank und Targobank wollen nicht zurückzahlen..Toyota hat problemlos den Betrag überwiesen!

Antworten

Fundaschmidt 7. Oktober 2012 um 14:26

Auch die Unicredit München, zu der die HypoVereinsbank gehört, wimmelt die Erstattungsanträge ab.Zitat: "… Bei dem hier vereinbarten Bearbeitungsentgelt handelt es sich um eine individualvertragliche Vereinbarung und nicht um eine Allgemeine Geschäftsbedingung. Es liegt eine ausdrückliche Preisvereinbarung im Darlehensvertrag vor, die Sie als Kunde bewusst ingegangen sind. AGB-Recht kommt damit nicht zur Anwendung. …"

Antworten

Gast 8. Oktober 2012 um 13:31

 das nenn ich auch "Abwimmeln". Die Gebühr wurde bei jedem Vertrag in abhängigkeit von der Kredithöhe erhoben. Das steht im Widerspruch zur Behauptung der Individualabrede. Es ist somit auch eine AGB.

FinblogRedaktion 8. Oktober 2012 um 13:54

Das allein reicht m.E. nicht, Es muss eine echte Verhandlungchance vorhanden gewesen sein, sonst ist es eben doch AGB. Gruss, AK

Gast 8. Oktober 2012 um 13:58

 Das habe ich auch so gemeint: denn die feste Relation der Gebühr zur Darlehenshöhe lässt keinen Verhandlungsspielraum.


Gerd 2. Oktober 2012 um 13:52

Hallo, 

wer persönlich einen Kredit sucht, der sollte sich meiner Meinung nach bei [editiert, AK] umsehen, dort gibt es Kredit mit fairen Konditionen. Einfach mal vorbeischauen lohnt sich.

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu hinata Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Beliebte Suchen mit Google


bearbeitungsgebühr santander zurückfordern (930)kreditgebühren zurückfordern musterbrief (373)rückerstattung bearbeitungsgebühr santander (334)bearbeitungsgebühren zurückfordern santander (267)bearbeitungsgebühr kredit zurückfordern musterbrief (237)kreditgebühren zurückfordern (233)santander bearbeitungsgebühr zurück (173)kreditgebühren zurück (112)bearbeitungsgebühr zurückfordern targobank (104)bearbeitungsgebühr zurückfordern santander (93)santander bank bearbeitungsgebühren zurückfordern (85)santander bearbeitungsgebühren (83)bank bearbeitungsgebühr zurückfordern (77)postbank bearbeitungsgebühr zurückfordern (69)kreditgebühren zurückfordern santander (67)
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Kredit-Bearbeitungs-Gebühren: Santander wimmelt ab