Skip to main content

Kostenloses Girokonto gibt es bald nicht mehr (Wirtschaftswoche)

An Girokonten, Überweisungen oder Geldautomaten verdienen Banken nichts. Das soll nun anders werden.

Laut einer Studie wollen die Banken die kostenlosen Girokonten abschaffen.

Lese mehr via Gebühren fürs Girokonto: Banken wollen kostenlose Konten abschaffen – Banken – Unternehmen – Wirtschaftswoche.


Kommentare

Sten 19. Juli 2013 um 17:15

Eine überraschendes Ergebnis für mich. In den vergangenen Monaten gab es, zumindest bei den Direktbanken, eher den Trend, dass mehr und mehr Kontobestandteile kostenlos werden. So wurden bei der DAB bank, bei der wüstenrot und bei der norisbank einige Konditionen (noch) kundenfreundlicher gestaltet. Immerhin gibt es ja sogar noch Girokonten, die sogar noch eine Guthabenverzinsung bieten. Die weitere Verbreitung eines Mindestgeldeingangs zur kostenlosen Kontoführung kann ich mir noch vorstellen, aber eine echte Kontoführungsgebühr bei allen Banken eher nicht. Das würde uns um 15 Jahre zurückversetzen.

Antworten

Claudia 3. Juli 2013 um 17:18

Das war ja auch nur eine Frage der Zeit.

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Claudia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzlinks » Kostenloses Girokonto gibt es bald nicht mehr (Wirtschaftswoche)