Immobilienpreise Deutschland: Vergleichen Sie mal 2012 mit 2017 – in drei Städten wurde es sogar günstiger

Die Immobilien-Kaufpreise in deutschen Großstädten (über 100.000 Einwohner) haben sich seit 2012 teilweise fast verdoppelt. Das zeigt das Kaufpreisbarometer von immowelt.de. Dafür wurden die (Angebots-)Preise von Eigentumswohnungen und Häusern ausgewertet. Die höchste Steigerung verzeichnet Hannover mit 85 Prozent. In drei Städten wurden es allerdings günstiger – sehen Sie mal die Tabelle unten. Auf dem zweiten…

Weiterlesen

Immobilienmakler: Besser als der Ruf (Immowelt-Umfrage)

Immobilienmakler haben einen mindestens ebenso schlechten Ruf wie Versicherungsvertreter oder Journalisten, vor allem wenn es um ihre Provisionen bei Vermietungen geht. Mit dem neuen Bestellerprinzip soll verhindert werden, dass der Mieter für einen Immobilienmakler zahlt, obwohl der im Wesentlichen Leistungen für den Vermieter erbringt. Das Immobilienportal immowelt.de wartet nun mit einem erstaunlichen Umfrageergebnis auf: Die große…

Weiterlesen

Statistik: Immer weniger Sozialwohnungen

Von den einst vier Millionen Sozialwohnungen sind nur noch 1,5 Millionen übrig – 2,5 Millionen sind also schon verschwunden. Und es werden immer weniger: Nach Berechnungen von immowelt.de verlieren jährlich rund 100.000 Sozialwohnungen ihren Status, denn geförderte Wohnungen sind meist nur für 15 bis 20 Jahre an den niedrigen Mietpreis gebunden. Wie hoch der Bedarf…

Weiterlesen

Studie: Alleinerziehende bei Vermietern unbeliebt

Wohngemeinschaften und Alleinerziehende haben es besonders schwer, einen Vermieter zu finden. Das ergibt eine Studie von immowelt.de. Für die repräsentative Studie Wohnen und Leben 2013 wurden 1.032 Personen durch das Marktforschungsinstitut Innofact befragt. Generell bevorzugen Vermieter demnach Rentner und Paare ohne Kinder.

Weiterlesen