Bausparvertrag: Kontoführungsgebühren zurückfordern – dieser Musterbrief macht es einfach

Bausparer können Konto­führungsgebühren zurück­fordern, die sie für ein Bauspardarlehen gezahlt haben. Die Gebühren sind unzu­lässig, entschied der Bundes­gerichts­hof (BGH) heute nach einer Klage der Verbraucherzentrale Nord­rhein-West­falen. Die Stiftung Warentest bietet nun einen Musterbrief an, siehe unten mit dem Bausparer die Gebühr einfach zurückfordern können. Viele Bausparkassen kassieren eine Kontoführungsgebühr während der Darlehensphase ihres Bausparvertrags. Das…

Weiterlesen

Nach BGH-Urteil: Wann die Kündigung eines Baussparvertrages nun erlaubt ist – und wann nicht

Bausparkassen dürfen kündigen, wenn der Kunde zehn Jahre nach der Zuteilungs­reife seines Bausparertrages noch immer kein Darlehen abge­rufen hat. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Aber dennoch ist nicht jede Kündigung jetzt zulässig. Denn die BGH-Entscheidung zur Bauspar-Kündigung bezieht sich auf eine bestimmte Konstellation, schreibt SPIEGEL Online. Entscheidend sei vor allem: Ist der Vertrag bereits zuteilungsreif?…

Weiterlesen

Servicegebühren bei Debeka Bauspar BS1 und BS3: Jetzt Musterbrief für Gebühren-Widerspruch

Die Debeka Bausparkasse informiert aktuell über eine Änderung der Allgemeinen Bausparbedingungen. Diese sehen in den Bauspar Tarifen BS1 und BS3 eine neue „Servicepauschale“ in Höhe von 24 beziehungsweise 12 Euro jährlich vor. Verbraucher können diese Änderung verhindern und Geld sparen, so die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Eine Düsseldorfer Rechtsanwältin spricht von „unzulässigen Darlehensgebühren durch die Hintertür“ und…

Weiterlesen

Bauspar-Kündigung: Weitere Prozess-Niederlage für Wüstenrot (Spiegel.de)

Im Streit um die Kündigung gut verzinster Bausparverträge ist die Bausparkasse Wüstenrot abermals vor dem Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart unterlegen. Der Senat gab in einem weiteren Verfahren der Sparerin recht, die sich gegen die Kündigung ihrer Verträge zur Wehr setzte, teilte das OLG mit. Lesen Sie mehr via Sparverträge: Oberlandesgericht stärkt Bausparer – SPIEGEL ONLINE [related-posts]

Weiterlesen

Bauspar-Kündigung Wüstenrot: Jetzt geht es zum BGH (Handelsblatt)

Ob die Kündigung von gut verzinsten Bausparverträgen zulässig ist, wird nun vom Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. Die Bausparkasse Wüstenrot wird gegen ein Urteil des Stuttgarter Oberlandesgerichts (OLG) Rechtsmittel einlegen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur auf Anfrage von dem Finanzinstitut (Aktenzeichen 9 U 171/15). Das Oberlandesgericht Stuttgart hatte als erstes OLG die Kündigung eines alten Bausparvertrages als unzulässig erklärt (Finblog berichtete).…

Weiterlesen