Bausparvertrag verkaufen oder kündigen? Das sollten Sie wissen

Viele Bausparer würden gerne ihren Baussparvertrag kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt bei den meisten Bausparkassen drei bis sechs Monate. Man kann aber auch einen Bausparvertrag verkaufen. Solche Angebote gibt es immer öfter, schreibt die Verbraucherzentrale NRW. Was ist davon zu halten?

Weiterlesen

Bausparvertrag: Kontoführungsgebühren zurückfordern – dieser Musterbrief macht es einfach

Bausparer können Konto­führungsgebühren zurück­fordern, die sie für ein Bauspardarlehen gezahlt haben. Die Gebühren sind unzu­lässig, entschied der Bundes­gerichts­hof (BGH) heute nach einer Klage der Verbraucherzentrale Nord­rhein-West­falen. Die Stiftung Warentest bietet nun einen Musterbrief an, siehe unten mit dem Bausparer die Gebühr einfach zurückfordern können. Viele Bausparkassen kassieren eine Kontoführungsgebühr während der Darlehensphase ihres Bausparvertrags. Das…

Weiterlesen

Wüstenrot: Bausparvertrag-Kündigung unwirksam (OLG Stuttgart, 9 U 171/15)

Die Bausparkasse Wüstenrot hat vor dem Oberlandesgericht Stuttgart eine Niederlage einstecken müssen: Die Richter erklärten die Kündigung eines Altvertrags für unrechtmäßig (Az: 9 U 171/15, nicht rechtskräftig). Die Wüstenrot hat wie viele andere Bausparverträge gekündigt, die noch hohe Guthabenzinsen für Kunden vorsehen. Sie beruft sich dabei auf ein gesetzliches Kündigungsrecht bei Darlehensverträgen. Darf sie aber…

Weiterlesen

Bausparvertrag gekündigt worden: Badenia-Kündigung unwirksam (Urteil 7 O 126/15)

Das Landgericht Karlsruhe hat entschieden, dass ein Bausparvertrag, den die Bausparkasse Badenia gekündigt hatte, weitergeführt werden muss (Aktenzeichen 7 O 126/15). Die Bausparkasse hatte einem Ehepaar gekündigt, weil der Vertrag seit April 2002 zuteilungsreif war, die Kunden aber kein Darlehen in Anspruch nahmen, sondern den Vertrag mit einem Guthabenzins von 2,5 Prozent weiter ansparten. Lesen…

Weiterlesen