Impressum für E-Mails?

Zur Zeit kursieren einige aufgeregte Artikel, die auf eine neue Impressumspflicht bei E-Mails hinweisen. Das Manager-Magazin etwa schreibt:

Vor fünf Jahren rollte eine Abmahnwelle über Deutschland, weil ein Gesetz Pflichtangaben im Onlineimpressum vorschrieb und viele Unternehmen zu spät reagierten. Ein ähnliches Szenario könnte sich nun erneut abspielen: Seit Anfang des Jahres gelten spezielle Vorgaben für E-Mails, die kaum ein Unternehmer kennt. Eine Abmahnung kann teuer werden.

Eine, wie ich finde, sehr gut verständliche Einordnung hat Rechtsanwalt Dr. Bahr verfasst. Privatleute sind demnach überhaupt nicht betroffen, Unternehmer nur teilweise:

Für Unternehmen, auf die das HGB, das GmbHG und das AktG idR. nicht anwendbar ist, also z.B. Freiberufler, gelten auch weiterhin keine Pflichtangaben bei E-Mails.

1 Kommentar

  1. Veröffentlich von Claudia am 1. Februar 2007 um 14:59

    Hier auch noch Informationen zum Thema "Sind fehlende Pflichtangaben von Kaufleuten in E-Mails abmahnf

Hinterlassen Sie einen Kommentar