Skip to main content

Geldanlage: Silbermünzen vor 2014 kaufen?

Zuletzt aktualisiert: 12. November 2013

Wer Silbermünzen kauft, muss ab 1. Januar 2014 dafür 19 Prozent statt bisher 7 Prozent Mehrwertsteuer zahlen. Ist es also sinnvoll, jetzt noch schnell Silbermünzen zu kaufen?

Der große Vorteil von echtem Silber als Geldanlage: Anleger können Gewinne aus dem Verkauf von Münzen und Barren nach einer Haltefrist von einem Jahr ohne Steuerabzug kassieren. Bei hohen Gewinnen wie in der Vergangenheit macht das leicht mehr aus als der Aufpreis und die Mehrwertsteuer beim Kauf. Der Silberpreis ist in den vergangenen Jahren tendenziell gestiegen, auch weil Silber in der Industrie immer bedeutender wird.

Finanztest: Silber sollte langfristige Geldanlage sein

Stichwort Aufpreis: Silber-Käufer zahlen im günstigsten Fall 18 Prozent mehr, als das Silber an der Börse wert ist. Im Vergleich: Bei Gold liegt der Mehrpreis nur bei etwa drei bis vier Prozent. Außerdem. „Der Silberpreis ist unberechenbar und unterliegt extremen Wertschwankungen“, schreibt die Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest in ihrer Dezember-Ausgabe.

Wer das Edelmetall indes als langfristige Geldanlage betrachte und nicht mehr als zehn Prozent seines Vermögens investiere, für den können die Münzen durchaus attraktiv sein, so das Fazit von Finanztest. Mehr unter www.test.de/silber.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Geldanlage: Silbermünzen vor 2014 kaufen?