Fairvesta entgegnet Wirtschaftswoche: „kein Schneeballsysten“

Die Wirtschaftswoche schreibt u.a.:

Bei der Tübinger Immobilienfondsgesellschaft Fairvesta, der Anleger 866 Millionen Euro anvertraut haben, gibt es nach Informationen der WirtschaftsWoche Hinweise auf interne Verschiebungen von Anlegergeldern. Fairvesta bestreitet solche Verschiebungen.

Lese mehr via http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/fondsgesellschaft-fairvesta-hinweise-auf-verschiebung-von-anlegergeldern/9718080.html

Fairvesta entgegnet u.a.:

Insbesondere in der Printausgabe wählen die Autoren ihre Worte sehr geschickt, um den Verdacht auf ein angebliches „Schneeballsystem“ zu lenken, ohne es als solches zu benennen. Sie sprechen aber dennoch von einer „Verschiebung von Anlegergeldern“.
Wir möchten ausdrücklich betonen, dass es sich bei fairvesta weder um ein Schneeballsystem handelt, noch Anlegergelder in irgendeiner Weise „verschoben“ werden.

Lese mehr via: http://fairvesta.de/aktuelles-detail/Stellungnahme-fairvesta-WirtschaftsWoche

Hinterlassen Sie einen Kommentar