Skip to main content

Dumm-Vogel-Werbung: WDR macht mit

Der WDR hat die Dumm-Vogel-Werbung der Verbraucherzentrale NRW für die ING-Diba ungeprüft übernommen und schreibt artig, wie es in der Pressemitteilung stand:

Dass es auch mit ehrlicher Werbung geht, bewies im Test der Verbraucherzentrale allein die Ing-Diba. Bei sämtlichen Abfragen der Tester offerierte die Internetbank ihren in der Werbung angebotenen Zinssatz von 7,45 Prozent.

Ein kurzer Blick auf die Internetseite der ING-Diba hätte gezeigt, dass die Behauptung der Verbraucherzentrale NRW nicht stimmen kann. Dafür war vielleicht bei dem öffentlich-rechtlichen Sender keine Zeit. Oder vielleicht werden dort generell Pressemitteilungen ungeprüft übernommen und Behauptungen nicht mal in den Konjunktiv gesetzt (wie es z.B. die taz gemacht hat).

Aber lesenswert ist der Beitrag trotzdem, jedenfalls die Bildunterschrift mit Ingo-Diba.
WDR: Wenigstens Ingo-Diba hält Versprechen.

Quelle Screenshot: wdr.de
Dank an alle Hinweisgeber.


Kommentare

Daniel 21. November 2007 um 18:56

Eigentlich m

Antworten

Andreas Kunze 11. November 2007 um 20:16

@Goblin: Das geht – leider – nicht, da daf

Antworten

Der Goblin 11. November 2007 um 14:36

Eigentlich m

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Dumm-Vogel-Werbung: WDR macht mit