Drohen Lebensversicherer-Pleiten?

Aus dem Manager-Magazin:

Die deutschen Aktuare [Versicherungsmathematiker – AK] schließen Insolvenzen unter den Lebensversicherern nicht aus, sollten höchstrichterliche Urteile zur Gewinnbeteiligung und den Rückkaufswerten umgesetzt werden.

Bundesgerichthof und Bundesverfassungsgericht haben lediglich einen angemessenen, fairen Umgang mit den Kunden gefordert. Sollte das bereits bei Lebensversicherern eine Pleitegefahr bedeuten, könnte man auch auf den Gedanken kommen: Das Geschäftsmodell der Lebensversicherer funktioniert nur, so lange Kunden ohne gerichtliche Kontrolle abgezockt werden können.
In so einem Fall ist die Pleite eines Unternehmens die schmerzhafte, aber zugleich marktwirtschaftlich korrekte Konsequenz.

9 Kommentare

  1. Veröffentlich von Andreas Kunze am 4. Mai 2006 um 09:48

    @Aktuar: Unsere Meinungsverschiedenheit scheint darauf zu beruhen, dass wir in den Regierungsentwurf unterschiedlich bewerten. Nach Ihrer Ansicht, so ist mein Eindruck, hat die Bundesregierung einigen Spielraum, um die Urteile des Bundesverfasssungsgerichtes umzusetzen, und k

  2. Veröffentlich von Aktuar am 1. Mai 2006 um 18:13

    Gerne: Das MM hat nur in seiner Unter-

  3. Veröffentlich von Andreas Kunze am 1. Mai 2006 um 17:53

    @Akutar: Ihre Einstellung scheint zu sein: Was mir nicht passt, ist unseri

  4. Veröffentlich von DJ am 1. Mai 2006 um 15:32

    Komische Rechtfertigung unsauberer Arbeit.

  5. Veröffentlich von Aktuar am 1. Mai 2006 um 13:59

    Mir ging es aber darum, dass ich von Ihnen erwarten w

  6. Veröffentlich von Andreas Kunze am 1. Mai 2006 um 13:43

    @DJ: Es gibt keine Berufsstandards, leider.

    Die Versicherungswirtschaft ist aber m.E. die Branche, die sich am allerwenigsten

  7. Veröffentlich von DJ am 30. April 2006 um 15:51

    In schlechten Zeiten wie heute ist es diese Form oberfl

  8. Veröffentlich von Aktuar am 29. April 2006 um 17:11

    Es geht nicht darum dass, sondern wie die Urteile umgesetzt werden. Vielleicht sollten Sie sich einen Hauch dar

Antwort hinterlassen Antwort verwerfen