Skip to main content

Deutsche Rentenversicherung: Neue Betrugsmasche

Rentner werden derzeit mit einer neuen Methode abgezockt. Angebliche Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung rufen an und fordern auf, persönliche Daten bekanntzugeben, etwa die Bankverbindung. Oder die Rentner sollen Geld auf ein Konto überweisen.

Oft ist dabei die Rede von „Rentenpfändung“ oder „Rentenkürzung“. Die Betrugsmasche wirkt wohl so überzeugend, weil die Anrufe unter falscher Telefonnummer bei den Rentnern ankommen – und zwar unter der von seriösen Institutionen (sogenanntes Call-ID-Spoofing).

Die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin warnt, dass es
sich bei diesen Anrufern nicht um Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung oder von ihr beauftragte Personen handelt. Auf keinen Fall sollten Betroffene am Telefon sensible persönliche Daten preisgeben oder aufgrund eines Anrufes gar Überweisungen tätigen.

In Zweifelsfällen sollten Rentner unter der kostenlosen Servicenummer 0800 10004800 bei einem Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung Rat und Hilfe suchen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Deutsche Rentenversicherung: Neue Betrugsmasche