Skip to main content

Studie: „Deutsche nur wenig zufrieden mit ihrer Bank“

Es gibt eine neue Studie zu Bankkunden: Drei von vier privaten Bankkunden in Deutschland (73%) sind mit der Qualität der Leistungen ihrer Hauptbank demnach nicht zufrieden. Kritisiert werden vor allem hohe Gebühren, ungünstige Konditionen sowie eine mäßige Beratungs- und Servicequalität.  Bemerkenswert finde ich, dass das wenig schmeichelhafte Ergebnis für die Postbank angesprochen wurde.

Lediglich jeder vierte Hauptbankkunde von Großbanken (30%), Postbank (24%) und Sparkassen (23%) lobt hingegen die Leistungsqualität des eigenen Instituts. Vergleichsweise am zufriedensten sind die Kunden von Volks- und Raiffeisenbanken (30%), Sparda banken (42%) und insbesondere von Direktbanken (59%).

Denn bezahlt wurde die Studie offenbar vom Hauptanteilseigner der Postbank (“ in Kooperation mit der Deutsche Post AG“). Das spricht m.E. für die Studie.


Kommentare

Bernhard L 19. September 2006 um 17:25

Einen enormen Stunt zur – oder gegen die – Verbraucherzufriedenheit hat sich die hier so oft angesprochene ING-Diba k

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Studie: „Deutsche nur wenig zufrieden mit ihrer Bank“