Debeka: Lob vom Bund der Versicherten (BdV)

Die Debeka Lebensversicherung, Koblenz,  verhält sich vorbildlich: Dieses Lob kommt immerhin vom härtesten Kritiker der Branche, und zwar von Axel Kleinlein, Chef des Bundes der Versicherten. Obwohl die Debeka nicht selbst betroffen war, hat sie laut einer BdB-Mitteilung ihre Klauseln zu bestehenden Lebensversicherungsverträgen geändert und an ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) angepasst. Die Kunden wurden zudem über die Auswirkungen benachrichtigt. Sie bekommen nun im Falle der Kündigung einen höheren Rückkaufswert und im Falle der Beitragsfreistellung letztlich eine höhere Auszahlung.

Axel Kleinlein, Vorstandsvorsitzender des Bundes der Versicherten (BdV), zeigt sich erfreut: „Die Debeka zeigt, wie es verbraucherfreundlicher geht – auch ohne gerichtlich dazu gezwungen zu werden.“

Der BGH hatte am 25. Juli 2012 (Aktenzeichen IV ZR 201/10) gegenüber dem Deutschen Ring entschieden, dass bestimmte Klauseln in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen zur Kapitallebensversicherung, privaten Rentenversicherung und fondsgebundenen Rentenversicherung unwirksam sind. Es geht um Klauseln zur Kündigung, zur Beitragsfreistellung und zur Verrechnung von Abschlusskosten (Mehr dazu unter www.bundderversicherten.de/admin/Lebensversicherung/Mindestrueckkaufswert-KLV).

Klausel entsprechen nun der BGH-Rechtsprechung

Auch die entsprechenden Bedingungsklauseln der Generali, der ERGO und der Signal IDUNA wurden 2012 vom BGH gekippt. Anstatt darauf zu warten, dass auch sie unter Beschuss gerät, hat die Debeka gehandelt. Ihre Bedingungsklauseln zu bestehenden Verträgen wurden mittlerweile im Sinne der BGH-Rechtsprechung geändert. Außerdem wurden alle Kunden über die Auswirkungen informiert. Im Falle der Kündigung können sie nun oftmals mit einem höheren Rückkaufswert rechnen, im Falle der Beitragsfreistellung erhöht sich die Auszahlung bzw. die spätere Rente.

Axel Kleinlein: „Der Bund der Versicherten begrüßt das Verhalten der Debeka und fordert alle anderen Lebensversicherer dazu auf, dem guten Beispiel zu folgen.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar