Skip to main content

Dank zu Weihnachten

Zehn private Weihnachtspostkarten hatte ich in diesem Jahr geschrieben, adressiert und frankiert. In einem Plastikbeutel trug ich sie mit mir rum, um sie bei der Hauptpost einzuwerfen. Unterwegs beim Shoppen habe ich dann mal schnell die Mails abgerufen. Da muss es passiert sein. Der Plastikbeutel mit den Karten blieb im Cafe liegen. Erst einen halben Tag später fiel  mir das auf, da war es zu spät. Sie waren weg.

Heute bekam ich eine Mail von jemandem, der eine der verschwunden geglaubten Weihnachtskarten erhalten und sich darüber gefreut hat. Wer auch immer die Postkarten gefunden und für mich eingeworfen hat: Ich sage unbekannterweise herzlichen Dank – und wünsche bei der Gelegenheit allen Leserinnen und Lesern ein schönes Weihnachtsfest.


Kommentare

Tilman Hausherr 24. Dezember 2008 um 23:33

Da haben Sie Gl

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Dank zu Weihnachten