Central: „central.pflege“ für Pflege-Bahr

Auch die  Central Krankenversicherung AG (Generali) bietet nun Pflege-Bahr an, also einen Tarif für die  seit 2013 staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung.

Bei „central.pflege“ erhält ein 20-Jähriger mit einem Beitrag von 10,03* Euro laut Angaben der Central eine maximale monatliche Leistung von 1.890 Euro. Ein 50-Jähriger zahlt einen monatlichen Beitrag von 10,57* Euro für eine Leistung von 630 Euro. Mit „central.pflegePlus“ können die Leistungen  erweitert werden. Der Tarif unterscheidet zwischen häuslicher und teilstationärer sowie vollstationärer Pflege. Bei einem vollstationären Aufenthalt erbringt die Central in den Pflegestufen I, II und III 100 Prozent der Versicherungsleistungen. Versicherten mit Pflegestufe III wird zudem der Beitrag erlassen. Die Central zahlt außerdem einmalig das doppelte monatliche Pflegegeld, wenn der Versicherte erstmals eine Pflegestufe (Pflegestufe I bis III) erhält. Bis zu 9.000 Euro können beispielsweise für den behindertengerechten Umbau der Wohnung verwendet werden.

Für eine monatliche Leistung von 600 Euro zahlt ein 20-Jähriger beim „central.pflegePlus“ laut Central-Angabne einen monatlichen Beitrag von 6,35 Euro. Ein 50-Jähriger sichert sich diese Leistung mit einem Monatsbeitrag von 31,43 Euro. Der Tarif erfordert eine Gesundheitsprüfung, die Wartezeit beträgt ein Jahr. Über ein Optionsrecht können Versicherte zwischen dem Alter 30 und 55 ihren Versicherungsschutz alle fünf Jahre ohne erneute Gesundheitsprüfung aufstocken.

Worum geht es bei Pflege-Bahr, warum ist Pflege-Vorsorge sinnvoll? Sehen Sie dieses gute Video:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar