Erbschaftssteuer: BILD verwechselt Prozent mit Euro?

Das Fachblatt für Finanzfragen schockt heute morgen die Erbengeneration. Die BILD-Überschrift lautet: Erbschaftssteuer 1400 Prozent rauf? Damit würde die Erbschaftssteuer mal eben um das 15-fache steigen. Angeblich liegen BILD interne Berechnungen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion vor, wonach Erben künftig deutlich mehr Steuern zahlen müssen. Und BILD liefert ein Beispiel für die neue Abzocke:

Für ein Haus mit einem Verkehrswert von 500 000 Euro müsste ein 25-jähriger Erbe (Sohn/Tochter) künftig rund 44 000 Euro Erbschaftssteuer zahlen – „1400 Prozent“ mehr als heute!

Dass der Autor die 1400 Prozent in Zitatzeichen gesetzt hat, lässt vermuten, dasss er wohl nicht selber gerechnet hat. Aber hat er richtig zitiert? Für ein Haus mit einem Verkehrswert (Nachtrag: gemeint ist der steuerlich zu berücksichtigende Wert) von 500 000 Euro müsste ein 25-jähriger Erbe (Sohn/Tochter) bereits heute 42.705 Euro Erbschaftssteuer zahlen! Berücksichtigt man eine besondere Steuermilderung sind es immerhin noch 42.510 Euro! Die Erhöhung beträgt dann ca. 3,5 Prozent oder – bei diesem Beispiel – rund 1.400 Euro. Im Internet gibt es dazu übrigens eine Vielzahl kostenloser Rechner, etwa bei der „Süddeutschen“, Sparkasse Aachen oder als PDF bei FINTEXT

1400.jpg

Nachtrag: Dazu hat ein Leser einen wichtigen Kommentar geschrieben, s. unten. Offenbar bezieht sich die BILD-Rechnung auf den Verkehrswert der Immobilie, der nach heutiger Rechnung nur mit etwa 50 bis 60 Prozent angesetzt würde. Dadurch würde bei diesem Beispiel der heutige Erbe nur knapp über seinem Freibetrag liegen und kaum Steuern zahlen müssen.

3 Kommentare

  1. Veröffentlich von thsw am 7. Juni 2007 um 00:09

    das bildblog hat es auch so vorgerechnet.

  2. Veröffentlich von Andreas Kunze am 5. Juni 2007 um 15:29

    @Volker: Ja, das k

  3. Veröffentlich von Volker am 5. Juni 2007 um 15:20

    Hmmm…also ich gehe davon aus, die BILD bezieht sich bei ihrer Rechnung darauf, dass demn

Hinterlassen Sie einen Kommentar