Skip to main content

BILD und die Privatrente, das grosse Special

BILD hat online ein „grosses Special“ zur privaten Rentenversicherung. Versehentlich las ich zunächst „grosses Comercial“, aber dann habe ich noch mal genau hingeschaut.

Zu lesen ist unter anderem:

Schon wer es schafft, monatlich 100 Euro zurückzulegen – über einen Zeitraum von etwa 35 Jahren – kann sich über eine zusätzliche private Rente von etwa 505 Euro oder eine einmalige Kapitalauszahlung von etwa 113.000 Euro freuen.

– Wer ist ein Er? In der privaten Rente bekommen Frauen wegen der längeren Lebenserwartung deutlich weniger Rente, einen Einheitstarif gibt es nur bei der Riester-Rente. Ob die genannten 505 Euro – man beachte die Genauigkeit – in 35 Jahren garantiert oder prognostiziert sind, lässt BILD ebenfalls offen.

– Kapitalauszahlung 113.000 Euro? Bei einem Monatsbeitrag von 100 Euro würde das einer Beitragsrendite von fünf Prozent p.a. entsprechen. Das wäre eine sensationelle Geldanlage für den Kunden.
Da von den 100 Euro Monatsprämie vor der Verzinsung aber noch die Kosten abgezogen werden, müsste die Kundengeldverzinsung sogar deutlich höher liegen. Bei einer Kostenquote von üblichen 20 Prozent (80 Euro bleiben übrig), müsste die Kundengeldverzinsung schon bei 6,1 Prozent p.a. liegen.

Sollte das auch nur ein Lebensversicherer in den nächsten 10 Jahren seinen Kunden bieten, schließe ich feierlich eine Riester-Rente ab und lade die BILD-Zeitung zum Event ein. Ich bin aber sicher, dass dieses Schicksal mir erspart bleibt.



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » BILD und die Privatrente, das grosse Special